Einsätze InfoScreen

30.10.2022: Drachenboot auf Donau gekentert, ein Dutzend Personen im Wasser

Großalarm wurde um 15.20 Uhr des Sonntag, 30. Oktober 2022, für die Feuerwehren im Bereich der Donau bei Ottensheim ausgelöst. “Drachenboot gekentert, ca. 15 Personen im Wasser, Donau, Höhe Ottensheim” waren die über die Landeswarnzentrale übermittelten Einsatzstichwörter. Alarmiert wurden mit den Booten die Berufsfeuerwehr Linz, die FF Ottensheim, FF Höflein, FF Alkoven, FF Wilhering. Die mehr …

Einsätze

03.07.2022: Bootsbergung nach Leckage auf der Donau bei Pupping

“Fahrzeugbergung – Boot sitzt auf der Donau am rechten Donauufer bei Stromkilometer 2154 fest” → das waren um 17.13 Uhr des Sonntag, 3. Juli 2022, die von der Landeswarnzentrale an die Feuerwehren Pupping und Alkoven übermittelten Einsatzstichworte. Vor Ort zeigte sich in Höhe der Abfahrt Pupping, dass ein Sportboot in einer seichten Stelle der Donau mehr …

Ausbildung Videos

19.09.2020: Ölwehr-Donau-Einsatz in Höhe von Alkoven beübt

Großer Übungseinsatz am Nachmittag des 19. September 2020 auf der Donau im Stauraum Ottensheim-Wilhering in Höhe von Alkoven. Sechs Feuerwehren übten dabei den Ölwehr-Donau-Einsatz, wie er beim Auslaufen von diversen Stoffen auf dem Gewässer in diesem Bereich auftreten kann. Im Stauraum Ottensheim-Wilhering verläuft die Donau aus Richtung Aschach kommend mit einer Biegung Richtung Wilhering. Aus mehr …

Einsätze

31.07.2020: Sinkendes Motorboot mit Personenrettung auf der Donau

Um 14.17 Uhr des 31. Juli 2020 wurden die Feuerwehren Alkoven, Aschach, Pupping, Goldwörth und Landshaag – entsprechend Donaualarmplan in diesem Bereich – zu einem Personenrettungseinsatz auf der Donau alarmiert. “Motorboot droht unterhalb der Schleuse beim Kraftwerk Aschhach zu sinken” lautete die Einsatzinfo. Einsätze auf der Donau sind meist eher selten. Für die Feuerwehr Alkoven mehr …

Ausrüstung / Anhänger / Boote

Rettungsboot

Das Rettungsboot wurde 2019 als Nachfolger des Schlauchbootes vom Katastrophenschutz des Landes-Feuerwehrverbandes Oberösterreich zur Freiw. Feuerwehr Alkoven verlagert. Verlagert bedeutet, dass die Anschaffungskosten vom Katastropenschutz bestritten werden und die Erhaltung des Mittels (wie auch das Kranfahrzeug) seitens der Gemeinde geschieht. Wie bei den herkömmlichen Fahrzeugen auch der Fall, ist man jedoch hier im besonderen Maß mehr …