News-Mix

25.11.2020: Eine stille Premiere …

Premieren sind nicht selten lautstark und spektakulär. Vielleicht nicht lautstark, aber zumindest publikumsreicher hätte wohl auch am 25. November 2020 eine Premiere bei der Feuerwehr Alkoven sein sollen. Wären da nicht die Corona-Pandemie und der Lockdown

Es ist keine Überdrüber-Premiere, die am 25. November 2020 nicht tagesgenau geplant über die Bühne hätte gehen sollen. Denn wohl die meisten Leser werden wissen, dass sich die Geburt eines Babys kaum auf den Tag genau berechnen lässt. Was die Feuerwehr mit einem Baby zu tun hat? Nun, direkt nichts, aber indirekt dann, wenn der Papa ein Feuerwehrmitglied ist. So wie es eben heute einmal mehr der Fall war.

Daniel Beisl wurde zum zweiten Male Papa. Also auch nix mit Premiere. Premiere hingegen hätte der neue Feuerwehrstorch haben sollen. Die Feuerwehr hatte zwar auch bis zuletzt schonen einen Storch, der meist in einer geselligen Runde beim jeweiligen Papa aufgestellt wird. Corona und Lockdown haben das aber heuer verhindert. Und ein ganz frisches Storchmodell gab es eben auch zu präsentieren. So feierte der neu gebastelte Storch der Feuerwehr Alkoven, der der Teleskopmastbühne nachgebaut worden ist, zwar dennoch seine Premiere, aber eben in aller Stille. Wenn schon die Feuerwehrfreunde das freudige Event nicht mitfeiern dürfen, sollte zumindest ein sichtbares Zeichen dafür gesetzt werden.

Der nächste Einsatz des Storches kommt bestimmt wieder. Und dann hoffentlich nicht mehr in aller Stille.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.