Einsätze

01.12.2021: Personenrettung wird zum Taucheinsatz in Wilhering → Fischer vermisst

Um 15.31 Uhr des 1. Dezember 2021 wurde über die Landeswarnzentrale Vollalarm für die Feuerwehr Alkoven zu einer Personenrettung in Wilhering alarmiert. Ein Fischer soll zuvor in die Donau gestürzt und untergegangen sein.

Zuvor wurden die Feuerwehren Ottensheim, Höflein und Wilhering um 15.18 Uhr zu einer Personenrettung bei der Donau alarmiert. Im Bereich der Innbach-Mündung wurde offenbar ein Mann gesehen, der am Ufer gestanden hatte. Wenig später soll er in die Donau gestürzt und untergegangen sein.

Ein Teil der Alkovener Taucher, die im Einsatz standen und sich hier für den Einsatz vorbereiten.

Ein weiterer Folge wurden zur Unterstützung für die Suche am Wasser die Feuerwehr Alkoven sowie die Berufsfeuerwehr Linz alarmiert. Unmittelbar darauf erfolgte auch die Alarmierung der Tauchergruppen Alkoven, Aschach und Eferding, um zusätzlich auch Taucher zu entsenden.

Ebenso noch an den Einsatzort alarmiert wurde die Feuerwehr Axberg, die bei größeren Einsätzen des Bezirkes Linz-Land die Einsatzleitung mit einem Team organisatorisch unterstützt (EFU = Einsatzführungsunterstützung).

Bis etwa 18 Uhr herum wurde im genannten Bereich an der Wasseroberfläche als auch unter der Wasseroberfläche nach dem Mann gesucht. Bislang ohne Erfolg.

Seitens der Feuerwehr Alkoven waren am 1. Dezember 25 Kräfte im Einsatz. Letzterer endete um 19.31 Uhr. Morgen, 2. Dezember, werden neuerlich Boote und Taucher eingesetzt, um die Suche fortzusetzen.

Meldung der Polizei

In Ottensheim ca. 800-850 Meter unterhalb des Kraftwerks im Bereich der Einmündung des Innbaches ist am Mittwochnachmittag ein 43-jähriger Mann aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung in die Donau gestürzt. Eine großangelegte Suchaktion der Einsatzkräfte verlief vorerst ohne Erfolg.

Ein Augenzeuge gab an, er habe einen Fischer im Wasser stehend gesehen, welcher dann plötzlich ins Wasser stürzte. Der 68-jährige Zeuge aus dem Bezirk Linz-Land versuchte laut eigenen Angaben den Mann mit einem Ast aus dem Wasser zu ziehen, jedoch ohne Erfolg. Er sei dann selbst ins Wasser gesprungen und habe versucht ihn zu erreichen, habe es aber nicht mehr geschafft, bevor dieser untergegangen sei.

Aufgrund dieser Informationen wurde durch den Einsatzleiter der Feuerwehr ein Taucheinsatz eingeleitet. Der Einsatz der Feuerwehren wurde aufgrund mangelnder Sicht und der daraus folgenden Gefährdung für die Taucher gegen 17:30 Uhr vorerst für beendet erklärt.

Es waren Kräfte der Feuerwehren Alkoven, Aschach/D., Eferding, Axberg, Wilhering, Höflein, Ottensheim, BF Linz, Edramsberg und Schönering mit mehreren Booten und Tauchern im Einsatz. Die Suchaktion wird am morgigen Tag fortgesetzt.

Weiterführender Artikel: 02.12.2021: Vermisster Fischer nach Taucher-Großeinsatz in Wilhering tot geborgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.