Einsätze InfoScreen Videos

29.12.2022: Kran-Assistenzeinsatz in Schönering: Transporterüberschlag mit Dachverlust

Zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall wurden die Freiw. Feuerwehren Schönering und Wilhering bzw. in weiterer Folge auch die Freiw. Feuerwehr Alkoven ab 02.13 Uhr des Donnerstag, 29. Dezember 2022, auf die B 129 im Bereich von Schönering alarmiert.

Die beiden erstgenannten Wehren wurden zu einem Unfall mit eingeklemmter Person bei der Ortseinfahrt von Schönering (Richtung Alkoven kommend) in Marsch gesetzt. Der Lenker eines Transporters war zuvor nach rechts von der B 129 abgekommen. Nach etwa 200 m prallte das Fahrzeug gegen eine Böschung, wobei es zum Überschlag des Fahrzeuges gekommen ist.

Mit dem Dach voran kollidierte der Transporter dann mit einem Brückengeländer, wobei das Dach des Fahrzeuges abgerissen worden ist. Schlussendlich kam das Wrack teils auf einer Fußgängerbrücke und teils im Bachbett stehend zum Stillstand.

Der verletzte Mann konnte nach der Stabilisierung des Fahrzeuges von den ersteintreffenden Kräften mit Verletzungen unbestimmten Grades befreit und den Sanitätern von Rotem Kreuz und Samariterbund übergeben werden.

Zur Bergung des in außergewöhnlicher Lage stehenden Transporters wurde das Kranfahrzeug der Feuerwehr Alkoven angefordert, die um 02.30 Uhr über die Landeswarnzentrale per Gruppenalarm (Personenrufempfänger) alarmiert worden ist. Nach Anschlagen des Fahrzeuges konnte dieses problemlos geborgen und zum weiterern Abtransport durch einen Abschleppdienst abgestellt werden.

Die örtlichen Feuerwehren führten noch Aufräum- und Ölbindearbeiten durch. Für die Feuerwehr Alkoven war der Einsatz nach einer Stunde per 03.31 Uhr abgeschlossen.

Meldung der Polizei

Ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr am 29. Dezember 2022 kurz nach 2 Uhr mit einem Klein-Transporter in Wilhering auf der B129 von Eferding kommend Richtung Linz. Im Ortschaftsbereich Schönering kam er mit seinem Fahrzeug in den Straßengraben und prallte nach rund 200 Metern gegen eine Böschung.

Der Transporter überschlug sich und kollidierte kopfüber mit einem Brückengeländer, wobei das gesamte Dach des Fahrzeuges abgerissen wurde. Danach blieb der Klein-Lkw auf einem weiteren Brückengeländer hängen und der 27-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Er wurde von der Feuerwehr befreit und von der Rettung mit schweren Verletzungen unter Begleitung eines Notarztes ins Kepler Uniklinikum gebracht. Ein Alkomattest ergab einen Wert von 1,5 Promille.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert