Einsätze

10.07.2020: Ertrunkene Person → Taucheinsatz Pleschinger See

Um 08.05 Uhr des 10. Juli 2020 wurde der Tauchstützpunkt 1 – somit auch die Feuerwehr Alkoven – zu einem Einsatz im Pleschinger See im Gemeindegebiet von Steyregg (Bezirk Urfahr-Umgebung) alarmiert.

Nach einer erfolglosen Suche an der Oberfläche in den vorangehenden Nachtstunden nach einer vermutlich ertrunkenen Person stand nun die Suche unter Wasser an. Seitens der Feuerwehr Alkoven rückten drei Froschmänner mit zwei Helfern nach Steyregg ab.
Nach einer Erstbesprechung des bevorstehenden Einsatzes brachte ein Drohnen-Erkundungsflug unerwartet rasch einen “Erfolg”. Nicht unweit des Uferbereiches wurde etwas im Wasser gesichtet. Die daraufhin durchgeführte Prüfung durch Taucher brachte schließlich die Leiche des abgängigen Mannes zutage und das Ende des Einsatzes hervor. Am späten Vormittag rückte die Einsatzmannschaft somit wieder ein.


Die Meldung der Polizei

Eine großangelegte Suchaktion läuft zurzeit am Pleschinger See nach einem abgängigen 77-jährigen Mann. Nachdem die Tochter ihren Vater, der aus dem Bezirk Kirchdorf stammt, am Donnerstagabend als vermisst meldete und im Bereich des Pleschinger See ein herrenloses Fahrrad sowie Kleidungstücke aufgefunden wurden, startete noch am Abend eine Suchaktion.

Die Suchaktion musste dann in der Nacht abgebrochen werden. Am Freitag in Morgenstunden wurde die Suche nach dem vermissten mit Tauchern der Berufsfeuerwehr, der Tauchgruppe der freiwilligen Feuerwehr sowie der Wasserrettung wieder aufgenommen. Mit einer Vielzahl an Tauchern und Einsatzkräften samt Boten wird zurzeit der Bereich um die Fundstelle des Fahrrades abgesucht.

Durch eine Drohne, die seitens der Feuerwehr zur Erkundung eingesetzt wurde, konnte die Person im See aufgespürt und anschließend von Tauchern geborgen werden. Für die Person kam leider jede Hilfe zu spät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.