Ausbildung

18.06.2020: Atemschutz-Training im Großkeller

Die Tatsache, dass sich der Abriss des Bauteils 3 beim Institut Hartheim durch die Corona-Pandemie auch verzögert hat, konnte die Feuerwehr Alkoven am 18. Juni 2020 für eine weitere Einsatzübung nutzen.

Das Kellergeschoß des besagten Bauteils ähnelt dem Aufbau eines Krankenhauses, also lange Gänge mit vielen Zimmern in zwei Richtungen ab dem Kellerabgang. Eines der Kellergeschoße wurde an diesem Abend anhand von zwei Nebelmaschinen verraucht und damit ein Kellerbrand mit drei vermissten Personen simuliert.

Die Leistung der Nebelgeräte war sensationell, denn den überwiegenden Teil der Räumlichkeiten sah der jeweilige Atemschutzträger oft gerade noch die Hand vor den Augen. Umso schwieriger und langwierig gestaltete sich die Suche nach drei als vermisst geltenden Personen, dargestellt durch zwei Menschen und eine Puppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.