Fäkaleinsatz
Einsätze

12.03.2014: Wasserschaden-Einsatz wird zum Fäkalmanöver

Zu einem Wasserschaden in einem Mehrparteienhaus in Hartheim wurden zwei Einsatzgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Alkoven am späten Abend des 12. März 2014 per Personenrufempfänger alarmiert. Ein Mieter hatte in seiner unter dem Straßennivau liegender Garage Wassereintritt durch die Decke festgestellt. Dieser musste von der darüber liegenden Wohnung stammen. Der Mieter befindet sich derzeit jedoch im Ausland. So wurde neben einem Angehörigen mit Schlüssel zur Wohnung gegen 22.00 Uhr auch die Feuerwehr verständigt. Die Erkundung der Lage brachte dann eine nicht prickelnde Situation zutage:

Aufgrund einer Verstopfung der Abwasserleitung von drei Wohnungen in Richtung Hauptkanal staute sich das komplette Abwasser zurück und suchte sich natürlich seinen Weg. Der einfachste war jener in der im Erdgeschoß liegenden Wohnung. Durch das Wc, durch den Badewannenabfluss und auch einem kleinen Abfluss im Bad wurde das anfallende Abwasser – sowie alle darin enthaltenen Produkte – in die Wohnung gedrückt und diese in einigen Bereichen auch schon überflutet …

Mittels der Kanalratte des Tanklöschfahrzeuges wurde erst vom Hauptkanal her versucht, der Abflussblockade Herr zu werden. Unterstützt wurde diese Maßnahme in weiterer Folge zuerst per Hochdruckrohr über Gully und WC in der Wohnung. Ein Lösen der Verstopfung konnte somit jedoch noch nicht erzielt werden, so dass aus dem Feuerwehrhaus der Hochdruckreiniger und die dazugehörige, kleine Spezialkanalratte beigezogen worden ist. Dann war es soweit: Die angestauten Materialen – einige gehörten definitiv NICHT in einen Abfluss – kamen zum Vorschein. Das Wasser konnte dann wieder reibungslos ablaufen und der nicht unbedingt als geruchsneutral bezeichnende Feuerwehreinsatz gegen Mitternacht abgeschlossen werden.

10 Mann standen unter Einsatzleiter Erwin Göttfert mit dem LFB-A, dem TLF-A 4000/200 sowie dem Lastfahrzeug im Einsatz.

Fotos

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.