Einsätze

16.06.2019: Taucheinsatz → Personensuche im Oedtersee

Im Zuge der Alarmierung des Tauchstützpunktes 1 wurden am 16. Juni 2019 um 18.00 Uhr auch die Froschmänner der Feuerwehr Alkoven zu einem Taucheinsatz zum Oedtersee in Traun im Bezirk Linz-Land alarmiert.

Die Wasserrettung, die ebenso ihre Taucher Bewegung setzte, meldete einen vermutlich ertrunkenen Schwimmer. “Drei Dutzend Feuerwehrtaucher sowie ein knappes Dutzend Taucher der Wasserrettung leiteten im Bereich der letzten Sichtung der vermeintlich ertrunkenen Person eine Leinensuche ein, die in zwei Trupps durchgeführt worden ist. Beide Tauchteams kamen jedoch ohne eine Personensichtung zum Ausgangspunkt zurück”, berichtet der Tauchgruppenleiter der Feuerwehr Alkoven, Gabriel Schwertberger.

Die Suche wurde einstweilen eingestellt. Sollte in den nächsten 48 Stunden keine Vermisstenmeldung bei der Polizei eingehen, wird der Einsatz auch nicht mehr fortgesetzt. Andernfalls wird die Suche neuerlich aufgenommen. Es wäre jedoch nicht das erste Mal, dass eine Sichtung einer ertrinkenden Person dann nur ein Fisch gewesen ist.

Seitens der Feuerwehr Alkoven waren in Summe zehn Mann eingesetzt, davon fünf Froschmänner. Für sie war der Einsatz per 21.50 Uhr beendet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.