Lkw-Absturz / Foto: Kollinger
Besondere Einsätze Einsätze

24.07.2014: Lkw-Absturz in Schottergrube in Fraham

Um 12.13 Uhr alarmierte die Landeswarnzentrale in Linz die Feuerwehren Fraham, Steinholz und Alkoven zu einem Lkw-Unfall mit eingeklemmter Person in einem Kieswerk im Gemeindegebiet von Fraham. Der Lenker eines voll mit Sand beladenen Muldensattelschleppers war bereits kurz nach der Ausfahrt aus dem Kieswerk auf gerader Strecke auf die linke Fahrbahnseite geraten und über die Böschung gefahren. Dabei stürzte das schwere Gefährt um und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Feuerwehr fand Verletzten

„Als wir am Einsatzort eintrafen, kletterte der verletzte Lenker gerade über die Beifahrerseite aus seinem Führerhaus“, schildert Einsatzleiter Thomas Mörtenbäck, Kommandant der FF Fraham. Dann brach der Mann zusammen. Er wurde von Sanitätern und Notarzt erstversorgt und dann per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Treibstoff aufgefangen

Inzwischen wurde auch die Feuerwehr Eferding mit dem Öleinsatzfahrzeug sowie die Freiwillige Feuerwehr Wels mit dem Schwerkran angefordert. Teile des im Treibstofftank vorhandenen Diesels umgepumpt bzw. aufgefangen.

Zugmaschine abgesattelt

Nach dem Anschlagen von Ketten am Zugfahrzeug bzw. Kran der Feuerwehr Wels wurden sämtliche Steckverbindungen abgekuppelt und die Zugmaschine vom Auflieger abgekuppelt. Letztere konnte dann auf einem Schotterberg abgestellt, mit Unterstützung des Krans der FF Alkoven aufgerichtet und dann aufgestellt werden. Auch der Auflieger konnte in weiterer Folge angeschlagen, angehoben, abgelegt und aufgerichtet werden.

Eingesetzt FF Alkoven: RLF-A, Kran, Last. Eingerückt: 16.20 Uhr.

Video

Bereich News-Flash / Videos bzw. diesem Direktlink

Fotos

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.