Einsätze InfoScreen Videos

11.10.2022: Alarmstufe II-Einsatz in der Gem. Wilhering → Küchenbrand erfasst Kaltdach eines Vierkanters

Um 20.41 Uhr des 11. Oktober 2022 wurden die drei Feuerwehren der Gemeinde Wilhering (FF Edramsberg, FF Schönering, FF Wilhering) zu einem Küchenbrand auf einem Vierkanthof in die Ortschaft Katzing alarmiert. Die erste Erkundung ergab, dass in einem hölzernen Anbau des Vierkanters ein Feuer ausgebrochen ist. Aufgrund der Hitze und des Flammenschlages sprang der Brand jedoch unter das Kaltdach des Bauernhofes über.

Aufgrund der herzustellenden, längeren Wasserversorgungsleitung und des entsprechenden Kräftebedarfs wurde um 20.57 Uhr die Auslösung der Alarmstufe II angeordnet, woraufhin die Feuerwehren Alkoven, Axberg (Einsatzführungsunterstützung), Breitbrunn, Pasching, Rufling, Betriebsfeuerwehr Nettingsdorfer Papierfabrik AG (Atemschutzfahrzeug) sowie die Berufsfeuerwehr Linz (Drill-X-Feldversuchs-Feuerwehr) alarmiert worden sind.

In weiterer Folge war es erforderlich, Teile der Dachkonstruktion von außen als auch von innen zu öffnen, um ein weiteres Ausbreiten des Brandes auf den Dachstuhl und eine „Davonlaufen“ des Feuers zu unterbinden. Teilweise mit Rettungssägen (Spezialsäge, die sich auch durch Blech und Nägel schneidet) erfolgten das Öffnen und das Ablöschen der betroffenen Dachbereiche.

Mit dem über die Berufsfeuerwehr Linz herangeschaffte Drill-X (ein spezielles, nur mit Wasser betriebenes Bohr- und Löschgerät, dass in Oberösterreich vor der Marktreife derzeit getestet wird) wurden zudem in höheren Bereichen des Daches zwei Temperatursonden eingebracht, die die weitere Entwicklung des Brandes ins Auge fassten.  

In einem ausgezeichneten Zusammenspiel aller eingesetzten Feuerwehrkräfte gelang es, den Brand soweit zu löschen, dass der Großteil der Feuerwehren um Mitternacht herum einrücken konnte. Die Feuerwehr Edramsberg übernahm die kontrollierende Brandwache.

Die Feuerwehr Alkoven war mit der Teleskopmastbühne, dem Tanklöschfahrzeug (TLF-A 4000) sowie dem Lastfahrzeug bis etwa 1 Uhr im Einsatz.

Bericht der Polizei

Zu einem Brand aus vorerst ungeklärter Ursache kam es am 11. Oktober 2022 gegen 20:40 Uhr in einem Vierkanthof im Bezirk Linz-Land. Die Eigentümer bemerkten zufällig den durch den Brand verursachten Rauchaustritt und alarmierten die Feuerwehr. Anschließend versuchten sie noch selbst den Gebäudeanbau, welcher mit einer Küche ausgestattet ist, zu löschen. Dies gelang jedoch nicht mehr. Die Brandbekämpfung wurde folglich durch zehn Feuerwehren durchgeführt.

Der Brand griff vom Gebäudeanbau über die Wandfassade auf Teile des Dachstuhles über. Durch das rasche Einschreiten der Einsatzkräfte breitete sich der Brand jedoch kaum weiter aus und es konnte gegen 23:30 Uhr “Brandaus” gegeben werden. Der Brand hielt sich annähernd auf den Ausbruchsbereich beschränkt. Personen und Tiere, sowie Nachbarobjekte, waren nicht in Gefahr.

In den Vormittagsstunden des 12. Oktober 2022 wurde der Hof durch Brandermittler des Landeskriminalamtes, sowie einem Sachverständigen der Brandverhütungsstelle Oberösterreich, untersucht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte das Feuer aufgrund einer technischen Ursache im Bereich der Küche ausgebrochen sein.

Bildergalerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.