Einsätze InfoScreen Videos

22.09.2022: Pkw kracht in Tankstelle, reißt Zapfsäule aus → Lenker auf B 129 angefahren und schwer verletzt

Eine spektakuläre Wende machte ein Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren Alkoven und Polsing im Bezirk Eferding am späten Abend des 22. September 2022. Ursprünglich wurden die beiden Wehren lediglich zu einem Brandmeldealarm (23.52 Uhr) an der Avanti-Tankstelle direkt an einem geraden Stück der B 129 in der Ortschaft Straß alarmiert. Etwas außergewöhnlich war, dass ein Alarm dieser Art erstmals bei der Feuerwehr einlangte und im Regelfall nur manuell ausgelöst werden kann.

Ein Bericht von Hermann Kollinger

Angefahrener Mann liegt am Straßenrand

Die aus Alkoven in Richtung Eferding anfahrenden Einsatzkräfte der Feuerwehr langten zuerst am Einsatzort an, konnten dort jedoch anfangs nur ein Szenario eines Verkehrsunfalles wahrnehmen, bei dem offenbar eine Person von einem Pkw angefahren worden ist und schwer verletzt am Straßenlang lag.

Feuerwehrfrau als Ersthelferin

Eine Feuerwehrfrau aus Hartkirchen, die bei der Feuerwehr Alkoven einsatzberechtigt ist und mit einem Feuerwehrmann aus Alkoven in Straßham wohnt, war gerade auf dem Weg nach Straßham. Sie fuhr unmittelbar hinter einem der in den Unfall verwickelten Fahrzeuge und wurde unverzüglich bis zum Eintreffen der nachalarmierten Rettungskräfte von Samariterbund Alkoven, Rotes Kreuz Eferding und Notarzt aus Eferding als Ersthelferin aktiv.

Ausgerissene Zapfsäule und Unfallauto

Erst in weiterer Folge wurden die Einsatzkräfte auf den Auslöser dieses Szenarios aufmerksam bzw. klärte sich erst im weiteren Verlauf das Ereignis. Der Lenker eines Pkw war aus Richtung Eferding kommend aus nicht bekannten Gründen offenbar genau in Höhe der Einfahrt zur Tankstelle nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Die Tankstelle ist aufgrund zweier Ereignisse (siehe weiter unten) aus den Jahren 1998 und 2003 bereits zum höchstmögliche Anteil mit Leitplanken „geschützt“. Dennoch rammte der Pkw eine Zapfsäule mit voller Wucht.

Diese wurde komplett aus der Verankerung gerissen und einige Meter weit weggeschleudert. Der Unfall-Pkw kam im Bereich der Zufahrt zur Tankstelle an einem Zaun zum Stillstand.

Unfalllenker auf Fahrbahn angefahren

Gemäß Zeugenaussagen am Unfallort stieg der Unfalllenker aus dem Fahrzeug und lief offensichtlich auch im Schock winkend auf die Fahrbahn auf ein Fahrzeug zu. Der Lenker desselbigen konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und stieß mit dem auf der B 129 laufenden Mann zusammen. Dieser wurde daraufhin an den Fahrbahnrand geschleudert, wo er schwer verletzt liegen geblieben ist und von genannter Feuerwehrfrau mit anderen bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte versorgt worden ist.

In weiterer Folge übernahmen dann die Sanitäter und der Notarzt die Versorgung des Schwerverletzten, der im Anschluss ins Krankenhaus eingeliefert worden ist.

Aufräumarbeiten

Beim Abriss einer Zapfsäule aktiviert sich eine automatische Abschaltung, so dass kaum Betriebsmittel ausgeflossen sind (die Dieselzapfsäule war sowieso bereits leer, da dieser zurzeit aufgrund des Mangels nicht verfügbar war).

Auch aus dem Unfallauto traten keinerlei Flüssigkeiten aus, so dass die Einsatzkräfte der Feuerwehr lediglich Aufräumarbeiten durchzuführen hatten und das Material sowie der Pkw an der Tankstelle verbleiben konnte.

Mit dem Abriss der Zapfsäule dürfte auch der automatische Brandmeldealarm für die Feuerwehr ausgelöst worden sind.

Für die beiden Feuerwehren war der Einsatz gegen 01.10 Uhr des 23. September 2022 abgeschlossen.

Geplagte Tankstelle

Die besagte Tankstelle kann generell bereits ihre Geschichte erzählen. So krachte am 16. Juni 1998 ein Mann in Suizidabsicht gegen eine Zapfsäule. Die Tankstelle explodierte entgegen seiner Erwartungen nicht, er fuhr mit seinem Auto weiter nahm die Zapfsäule brennend wieder mit zurück auf die B 129. Dort blieb sie liegen, während der Mann im Anschluss mit dem Auto noch einige Hunderte Meter weiterfuhr und dann in ein Feld floh, wo er dann von der Polizei gestellt werden konnte.

Am Morgen des 3. Jänner 2003 schleuderte eine Autolenkerin schließlich mit ihrem Pkw gegen die Tankstelle und riss ebenfalls eine Zapfsäule aus. Herausschleuderndes Benzin setzte nicht nur das Auto in Brand, auch das damals noch vorhandene Geschäftslokal ging in Flammen auf.

Nach diesem Unfall wurde der Bereich dann größtmöglich mit einer Leitplanke eingebunkert.

Galerie mit allen Bildern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.