Ausbildung

Sieben Alkovener Feuerwehrtaucher beim “Antauchen 2022” im Ausee dabei

Das sogenannte Antauchen findet im Regelfall jedes Frühjahr statt und soll die Feuerwehrtaucher nach der meist ruhigen Winterzeit wieder auf ihren Ausbildung- und Einsatzdienst vorbereiten. Coronabedingt fiel dieses Ausbildungsevent 2020 und 2021 aus.

Ziel St. Georgen an der Gusen

Am 23. April 2022 war es dann endlich wieder einmal so weit. Das Antauchen des Stützpunktes 1, dem auch die Tauchergruppe der Feuerwehr Alkoven angehört, stand am Programm. Die Freiw. Feuerwehr St. Georgen an der Gusen zeichnete sich anlässlich ihres 50. Jubiläums – das sie bereits 2020 gefeiert hätte – für die Austragung verantwortlich.

Drei Vermisste

Als Übungsannahme galten im Ausee im Bereich St. Georgen / Luftenberg drei Personen als vermisst, nachdem am Morgen Badeutensilien auf einer Liegewiese neben dem See gefunden worden sind. Man habe am Vortag zuletzt drei Leute im Bereich des Sprungturms und der Insel gesehen.

Vorgangsweise

Alle Teilnehmer des Stützpunktes 1 wurden in drei Gruppen zu jeweils 12 Froschmännern aufgeteilt. Im Anschluss erfolgte das Absuchen des Bereiches der letzten, bestätigten Sichtung der Personen per Leinensuche.

Alle fiktiv im Wasser befindlichen Opfer wurden erfolgreich auch aufgrund der guten Sichtverhältnisse und der Profesionalität der Taucher rasch gefunden und geborgen.

Derartige Einsätze sind für die Einsatztaucher die Regel, wenngleich die Sichtbedingungen – wie zuletzt bei der Fischerbergung in Wilhering – in der Umgebung meist Null bis nur geringfügig darüber sind.

Nach dererfolgreichen Übung gings zur gemütlichen Kommunikation ins Feuerwehrhaus St Georgen, wo ein Mittagessen und Getränke für einen gemütlichen und kameradschaftlichen ausklang sorgten.

Die Tauchergruppe der Feuerwehr Alkoven war mit sieben Tauchern sowie drei Helfern vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.