Einsätze Videos

31.01.2022: Rettung einer eingeklemmten Person per Bandschlingentechnik nach Unfall auf B 129 in Schönering

Neben den Feuerwehren Schönering und Wilhering wurde um 16.42 Uhr des 31. Jänner 2022 auch die Freiw. Feuerwehr Alkoven zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach Schönering alarmiert.

Im Bereich nahe der Kreuzung bei der Saatbau bzw. dem ehemaligen Lagerhaus und der B 129 kam es zur Kollision, an der zwei Pkw sowie ein Autobus beteiligt waren. Der Autobuslenker versuchte zwar noch, den Zusammenstoß zu vermeiden, hatte aber keine Chance mehr.

Das Rüstlöschfahrzeug der FF Alkoven am Schauplatz

Harald Unter war im erstausrückenden Fahrzeug (Rüstlöschfahrzeug) der Feuerwehr Alkoven mit dabei und erzählt: “Wir sind fast zeitgleich mit den Kameraden der Feuerwehr Schönering am Einsatzort eingelangt. Eine Person war schwerverletzt in einem der Autos eingeklemmt”.

So wurde aufgrund der schweren Verletzungsmuster in Zusammenarbeit mit den örtlichen Feuerwehren zuerst ein entsprechender Freiraum für die Rettung geschaffen und die B-Säule (also die in der Mitte entfernt).

Pedal um den Fuß gewickelt

Aufgrund des neuen Fahrzeugtyps war dies bereits eine Herausforderung. “Dann hätten wir eigentlich gedacht, dass wir den Mann schonend herausholen können”, so Unter weiter. “Erst hier kam zum Vorschein, dass sich das Gaspedal ganz massiv um den Fuß des Lenkers gewickelt hatte.”

“Ich musste erst einmal blind ertasten, wie sich dieses verfangen hatte”. Der vorhandene Raum war dermaßen klein, dass der Einsatz eines Pedalschneiders nicht in Frage gekommen ist. Unter weiter: “So haben wir beschlossen, die Bandschlingentechnik anzuwenden.

Mühsame Vorbereitung der Bandschlingentechnik

In mühsamer “Fuzzelarbeit” ist es mir dann gelungen, die Schlinge soweit um das Pedal zu legen, dass wir beim folgenden Zug durch 4 bis 5 Leute auch nur das Pedal und nicht auch den Fuß des Mannes ziehen”. Unter großer Kraftanstrenung gelang es dann, durch Muskelkraft das Pedal so weit zurückzuziehen, dass der Verletzte nach etwa einer halben Stunde aus seiner Zwangslage befreit werden konnte.

Für die 17 Einsatzkräfte der Feuerwehr Alkoven war die nachbarschaftliche Hilfeleistung nach dem Abschluss der Personenrettung beendet. Sie konnten per 18.49 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Die Bergearbeiten führten die örtlichen Feuerwehren bzw. ein Unternehmen durch.

Gemeinsam zum Erfolg

Ein Einsatz mit nicht unbedingt schönen Eindrücken, aber durch sehr gute Zusammenarbeit der beteiligten Kräfte geprägt. Gemeinsames Arbeiten führte zur erfolgreichen Personenrettung.

Zum Einsatz kamen zwei hydraulische Rettungssätze.

Weiterer Beitrag auf Fireworld.at

Freiw. Feuerwehr Schönering

Freiw. Feuerwehr Wilhering

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.