Ausbildung

08.11.2021: Höhenretter versuchten vergeblich, Teamkameraden zu “retten”

Am Abend des 8. November 2021 stand bei der Höhenrettergruppe der Feuerwehr Alkoven einmal mehr ein Schulungsabend auf der Tagesordnung. Dieses Mal ging es um Standardvorgehen beim Retten einer Person.

Da die Teilnehmerzahl an diesem Montag geringer ausgefallen ist, als sonst üblich, ließ sich der Leiter der Höhenrettergruppe Alkoven, Markus Hammer, dann ein spezielles Ausbildungsprogramm einfallen. Es galt, einen Feuerwehrmann und Teamkollegen zu retten. Er befand sich gewissermaßen in einer Notsituation.

Somit bereitete man bei seinem Wohnhaus die Rettung aus dem ersten Stock vor. Die Höhenretter richteten einen sog. Vorstieg ein, packten den zu Rettenden in eine sogenannte Windel und holten ihn so auf den Boden zurück. Es bleibt lediglich die Frage, wovor der zu rettende Erwin Göttfert gerettet werden sollte…

Davor, wieder ein Jahr älter zu werden. Erwin feierte an diesem Tag seinen Geburtstag.

Der Rettungsversuch vor dem älter werden klappte nicht, eine nette Überraschung war es aber allemal.

Die Rettungsaktion selbst war somit sozusagen ein Misserfolg, eine gelungene Überrasschung unter Feuerwehrkameraden und Freunden war es aber allemal.

Auch das ist Feuerwehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.