Einsätze

03.06.2019: Wenn’s im Garten schlängelt

Schlangen sind nicht jedermanns Sache. Vor allem dann, wenn man sie auch noch im eigenen Garten hat. So wurde der Kommandant der Feuerwehr Alkoven am Nachmittag des 3. Juni 2019 über den Polsinger Feuerwehrkommandanten über eine Schlange in einem Garten in Ufer informiert.

Da niemand in der Umgebung ein Terrarium besitzt bzw. dort ein möglicherweise giftiges Tier entkommen war und auch der erste Eindruck auf eine Äskulapnatter schließen ließ, rückte man mit einem speziellen Werkzeug der Feuerwehr Alkoven aus. Dieses hatte man sich einmal nach einer Reptilienschulung im Feuerwehrhaus Alkoven anfertigen lassen. Es ermöglicht, den Kopf einer Schlange zu fixieren und das Tier dann problemlos aufzunehmen.

Somit gelang es auch, diese Schlange einzufangen. Sie wurde dann im Augebiet an der Donau wieder in Freiheit entlassen. So waren wohl alle froh. Die Schlange, weil sie wieder Ruhe vor den Menschen hatte und die Menschen, die froh sind, die Schlange nicht mehr in ihrem Garten zu haben.

Sollten Sie ein ähnliches Problem haben und nicht unbedingt zu den Schlangenfans zählen, so hilft Ihnen die Feuerwehr natürlich aus, den tierischen Besuch zu entfernen.

One Reply to “03.06.2019: Wenn’s im Garten schlängelt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.