Einsätze

23.04.2019: Kleinbus kollidiert in Hartheim mit Pkw

Zur Kreuzung von der Weidacherstraße mit der Straße Richtung Ufer wurden die beiden Alkovener Feuerwehren am Vormittag des 23. April 2019 alarmiert. Nach der Kollision zweier Fahrzeuge sollte eine Person in einem am Dach liegenden Pkw eingeklemmt sein.
Beim Eintreffen der um 10.02 Uhr alarmierten Feuerwehr Alkoven konnte Einsatzleiter Gerald Denk rasch Entwarnung gegeben werden. „Eingeklemmt war niemand bzw. dürfte der Lenker des Pkw, der zuvor im Kreuzungsbereich von einem voll besetzten Kleinbus gerammt worden sein dürfte, lediglich leicht verletzt worden sein“, so sein Statement. So beschränkten sich die Arbeiten der Feuerwehrleute auf die erforderlichen Bergungsarbeiten.

Mit der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges wurde der im Feld liegende BMW aufgerichtet. Aufgrund eines schweren Achsschadens erfolgte die Bergung im Anschluss mit dem nachträglich angerückten Kranfahrzeug. Im Anschluss wurde es per Tieflader verbracht und gesichert zur Abholung durch einen Abschleppdienst abgestellt. Der Kleinbus konnte ohne weitere Hilfsmittel vom Unfallort entfernt werden.
Das Team des alarmierten Rettungshubschrauber musste nicht aktiv werden.

Eingesetzte Fahrzeuge:
FF Alkoven: Rüstlöschfahrzeug, Löschfahrzeug, Lastfahrzeug, Kran
FF Polsing: Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung, Kleinrüstfahrzeug
Einsatzende: 12.09 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.