Einsätze

24. bis 26.06.2021: Assistenz-Einsätze nach schwerem Hagelunwetter in den Bezirken Grieskirchen und Urfahr-Umgebung

Zum vierten Mal in vier Tagen zog auch am 24. Juni 2021 wieder ein schweres Unwetter über Teile Oberösterreichs. Alkoven kam dabei immer ohne Schäden davon, nicht so jedoch einige andere Bezirke.

Am frühen Abend des 24. Juni 2021 wurde die Freiw. Feuerwehr Alkoven mit der Teleskopmastbühne und den Höhenrettern nach Tollet im Bezirk Grieskirchen alarmiert, um dort – wie auch andere Feuerwehren – die örtliche Wehr bei der Aufarbeiten schwerer Hagelschäden zu unterstützen. Neun Einsatzstellen wurde bis 3 Uhr früh abgearbeitet.

Eine lange Rastpause gab’s aber nicht, denn um 7 Uhr morgens rückte die Teleskopmastbühne und das Mannschaftstransportfahrzeug wieder zu Assistenz-Einsätzen aus.

Ziel für den 25. Juni 2021 ist Gramastetten im Bezirk Urfahr-Umgebung, wo der Hagel ebenso massive Schäden angerichtet hat.

Wiederum standen die Helfer aus Alkoven auch dort bis in den späten Abend hinein im Assistenzeinsatz. Auch am 26. Juni wurden die Einsätze fortgesetzt (zusätzlich mit dem Kranfahrzeug) bevor man nach fast drei Tagen Dauereinsatz abgelöst worden ist.

Fotogalerie aus Tollet und Gramastetten

Bilder: Wolfgang Eckmayr, Markus Hammer, Gerhard Mühlbauer, Sandro Hicka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.