Ausbildung

16.05.2019: Feuerwehren üben kooperative Unfallrettung II

Einen Monat, nachdem die Feuerwehr Alkoven gemeinsam mit der Feuerwehr Schönering im Zuge einer Übung einen schweren Verkehrsunfall abgearbeitet hat, stand ähnliches Szenario am Abend des 16. Mai 2019 am Programm. Dieses Mal war als Partner die Feuerwehr Kirchberg-Thening mit dabei.

Anlass dafür war der Beschluss, aufgrund der Örtlichkeit bei Unfallmeldungen mit Menschenrettung im Bereich von Straßham die Feuerwehr Kirchberg-Thening mitalarmieren zu lassen. So kommt ein hydraulisches Rettungsgerät von beiden Seiten zum Unfallort.

Unfall mit Kleinbus und Pkw

Ursprünglich wäre das Übungsszenario auf einer Schotterstraße zwischen Annaberg und Gumpolding geplant gewesen. Um jedoch aufgrund der Witterung eine Schlammpartie zu vermeiden, wurde der Bereich zwischen altem und neuem Altstoffsammelzentrum in Alkoven gewählt. Angenommen wurde eine Kollision zwischen einem Kleinbus und einem Pkw, wobei das Auto ausgehebelt worden ist.

Eingeklemmte in beiden Fahrzeugen

Die Erkundung durch den Einsatzleiter der ersteintreffenden Feuerwehr Alkoven ergab zwei Verletzte im Kleinbus. Eine Person war schwer verletzt (Verdacht auf Rückenverletzung) und eingeklemmt, die zweite galt als eingeschlossen. Im aufgehebelten Pkw galt eine Person als schwer verletzt und eingeklemmt. Da Letzter als dringlicher eingestuft worden ist, begann die Feuerwehr Alkoven mit der Befreiung derselbigen über den Heckraum des Pkw. Sanitäter des Samariterbundes Alkoven übernahmen dabei die medizinische Betreuung.
Die nachrückende Feuerwehr Kirchberg-Thening übernahm die Befreiung der im Kleinbus klemmenden Lenkerin. Im weiteren Verlauf koopierten die Kräfte beider Feuerwehren zur Rettung beider Personen.

Ziele

Primär war es Ziel der Übung, für künftige Einsätze hin nicht nur das Personal besser kennen zu lernen, sondern auch die jeweiligen Arbeitsweisen abzustimmen. Nach etwa einer Stunde war die Einsatzübung inklusive Nachbesprechung vor Ort abgeschlossen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.