Maibaum 2016
News-Mix

29.04.2016: Reuige Maibaum-Dieb-Feuerwehr bringt Baum zurück

Wie heute morgens berichtet, hat die Freiwillige Feuerwehr Polsing die guten Beziehungen zur Freiw. Feuerwehr Alkoven schamlos ausgenutzt und deren Maibaum aus bestens gesicherter Position entwendet.
Den ganzen Tag über fanden zwischen dem Kommandanten der Feuerwehr Alkoven sowie dem stellvertretenden Kommandanten der Feuerwehr Polsing harte Verhandlungen in Hinsicht auf den gestohlenen Maibaum statt.
Schlussendlich holte die Diebesansammlung aus Polsing dann doch die Reue über den Akt ein, wenn es auch Zugeständnisse seitens der Feuerwehr Alkoven bedurfte – diese bleiben ein Verhandlungsgeheimnis und dürften in verpflegungstechnischer Natur beheimatet sein. Wie auch immer wird das nackte Gewächs nunmehr am Samstag zur Feuerwehr Alkoven zurückgebracht werden. Um 18.00 Uhr wird dieser beim (neuen) Bauhof (daneben befindet sich übrigens das Grundstück für das neue Feuerwehrhaus) dann gemeinsam von beiden Feuerwehren aufgestellt und zur Weißwurstparty übergeleitet werden.
Am Sonntag steht der Baum somit (alle Voraussicht nach) bei der Fahrzeugsegnung und Maifestfeier den Besuchern zur Verfügung.

Die Vorgeschichte vom Morgen des 29. April:

Ein Opfer eines Diebstahles ist die Feuerwehr Alkoven in der Nacht auf den 29. April 2016 geworden. Die Diebe haben sich bereits geoutet und sind bei der FF Polsing zu finden!

Die beiden Alkovener Feuerwehren, die FF Alkoven sowie die FF Polsing, sorgen in einer ausgezeichneten Atmosphäre der Zusammenarbeit gemeinsam für den Schutz der Bevölkerung bzw. für professionelle Hilfe im Notfall.
Diese Brüderlichkeit machte jedoch in der Nacht auf den 29. April 2016 einen ordentlicher Aussetzer. Wie sonst hätte es passieren können, dass sich eine große Gruppe der Freiw. Feuerwehr Polsing dazu hat aufgerafft, in einer Nacht-und-Nebel-Aktion den vermeintlich bestens gesicherten Maibaum der Feuerwehr Alkoven in nicht authorisierter Weise mit maschineller Hilfe zu entwenden. Soziale Netzwerke wurden zusätzlich dazu missbraucht, die nackten Tatsachen – also die nun leere Halle – den Feuerwehrleuten von Alkoven zu präsentieren und auf die fehlende Tatsache hinzuweisen.

Der Alkovener Feuerwehrkommandant Markus Wieshofer hat am Morgen des 29. April 2016 keine Scheu gezeigt und unverzüglich mit dem Polsinger Feuerwehrkommandanten-Stellvertreter Michael Ratzenböck Kontakt aufgenommen. Derzeit laufen harte Verhandlungen, das nackte Gewächs noch rechtzeitig für das Maifest mit Segnung des neuen Rüstlöschfahrzeuges (dieses wurde dankenswerter Weise nicht entwendet) wieder auslösen zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.