Personenrettung
Einsätze Markantes / Besonderes

11.07.2014: Kind steckte mit Kopf zwischen Metallstäben

Mit den Alarmstichworten “Kind steckt mit Kopf in Zaun” wurden die beiden Alkovener Feuerwehren um 10.42 Uhr des 11. Juli 2014 zu einer Personenrettung alarmiert. Nur kurz darauf konnte die Feuerwehr Alkoven zum nicht weit entfernten, in Alkoven liegenden Einsatzort ausrücken. “Als wir am Einsatzort angekommen sind, steckte ein kleines Mädchen mit dem Kopf zwischen zwei Metallstäben eines Zauns”, so Einsatzleiter Wolfgang Beisl. Es dürfte diesen beim Spielen zwischen die Stäbe gesteckt haben und dann steckengeblieben sein. Mit dem am Lastfahrzeug platzierten Akkuspreizer wurden die beiden Metallstäbe auseinandergedrückt und das Kind aus seiner Notlage befreit. Nach der Übergabe an die Mutter wurden der Zaun wieder in die Ursprungslage versetzt und der Einsatz bereits nach 24 Minuten Dauer abgeschlossen. Das Mädchen blieb bei dem Zwischenfall unverletzt.

Fotos


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.