Ausbildung

20.01.2011: Schulungsabend für neue Geräte

Ab 19.00 Uhr ging es am Abend des 20. Jänner 2011 wieder an das Ausbildungsprogramm. Nach einem Monat Winterpause wurde der Übungsbetrieb wieder aufgenommen. Wie in der kälteren Jahreszeit üblich, bestand der Abend im Schulungsbetrieb im Feuerwehrhaus. “Neue Geräte” war die Thematik.

Korbschleiftrage

Bereits seit längerem kristallisierte sich bei der FF Alkoven die Notwendigkeit einer Korbschleiftrage – heutzutage bei Rüstlöschfahrzeugen bereits Standardbeladung – heraus. Mit derselben ist es nicht nur möglich, Verletzte schonend zu bergen, sondern beispielsweise im steilen Gelände zu ziehen (schleifen). Ebenso ist es möglich, per Senkrechthub auch Verletzte aus Baugruben, Silos und dergleichen schonend zu retten. Der Schulungsabend beeinhaltete somit die Vermittlung erster Kenntnisse mit dem Umgang mit dieser Trage. Als erweiterte Variante wurde – auch in Vorbereitung für die Höhenrettergruppe, die 2011 starten wird – auch das erste Handling mit dem Kran geübt.

4-teilige Steckleiter

Ebenfalls neu ist die 4-teilige Steckleiter. Die Leiter, welche per Stecksystem eine Steighöhe von 8,4 m erreichen kann, bietet ihre großen Vorteile in der einfachen Handhabung, ihrem geringen Gewicht und in den flexiblen Einsatzmöglichkeiten. So kann auch in engen Räumen rasch eine große Leiter zusammengebaut werden, eine Stehleiter errichtet werden oder auch ein mit einer Plane ausdeckbares “Behältnis” (im Viereck mit Plane) aufgebaut werden.

Änderungen in der Rettungstaktik

Dritter Teilbereich für die in Gruppen aufgeteilten Schulungsteilnehmer waren Neuerungen in der Vorgehensweise bei Verkehrsunfällen mit einer eingeklemmten Person sowie die Handhabung der Geräteablageplane.

Fotos

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.