Ausbildung

04.02.2010: Branddienstübung in der Sparkasse

Eine Einsatzübung an einem nicht ganz alltäglichen Ort hielt am Abend des 4. Februar 2010 die Freiw. Feuerwehr Alkoven ab. Übungsobjekt war die Sparkasse Alkoven, deren Gebäude aufgrund der Neuerrichtung mit Winterausklang abgerissen werden wird. Eine reale Heißübung wurde den Einsatzkräften leider nicht genehmigt, so dass man sich wieder auf die herkömmlichen Umgebungsbedingungen (künstlich verraucht, Heizkanone) beschränkt.

Während ein Atemschutztrupp sich daran machte, eine Personenrettung im 1. Stockwerk vorzunehmen (über Schiebleiter im Außenangriff), machte sich AS-Trupp 2 in den Keller des Gebäudes heran, um dort die Brandlokalisierung und –bekämpfung vorzunehmen.

Dabei stießen die Kräfte auch auf einen bewusstlos gewordenen Brandstifter, der noch sämtliche Utensilien wie Gasflasche und Brandbeschleuniger bei sich hatte. Naturgemäß galt es diese Person zu retten sowie auch die Gegenstände ins Freie zu bringen. Eine der beiden vom 1. Trupp zu rettenden Personen musste – zwecks Einbindung des Hubrettungsgerätes bzw. unklarem Gesundheitszustand – über die Teleskopmastbühne vom ersten Stockwerk geborgen.

Nach rund 45 Minuten war das Szenario abgearbeitet und die Übung beendet.

Bilder

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.