Ausbildung

04.05.2020 → Kleingruppen-Ausbildung: Erster Schritt aus der Corona-Krise in Richtung Normalität

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie bedürfen wohl keiner näheren Erläuterung. Sie verfolgen uns seit nunmehr über mehrere Wochen. Seit Mitte März 2020 steht der Betrieb in der Feuerwehr abseits des Einsatzdienstes still → das änderte sich nun mit 4. Mai 2020.

Mit Wirkung vom 4. Mai 2020 machen sich nun die Lockerungen in Hinblick auf den Betrieb in den österreichischen Feuerwehren erstmals bemerkbar. Neben dem Einsatzdienst sind seit diesem Tag Ausbildungen in Kleingruppen wieder zulässig. Mit Mitte Mai ist eine Erhöhung auf Gruppenstärke zulässig – selbstverständlich samt Einhaltung der entsprechenden Schutzmaßnahmen.

Gleich den erste Tag der Wiedereröffnung des ersten Betriebes nahmen insgesamt fünf Mann am Vormittag des 4. Mai 2020 wahr, um an einer Kleinübung “Gerätehandling des Kombigerätes-Rettungsgerätes bzw. Arbeiten bei Unfällen mit eingeklemmter Person” mit Ausrüstung aus dem Löschfahrzeug teilzunehmen. Das Echo war äußerst positiv.

Diese sowie Maschinistenschulungen werden in den nächsten Tagen vermehrt abgehalten werden. Ein erster Schritt zurück zur Normalität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.