13.03.2018: FF Alkoven stellt mit großer Unterstützung erstmals neues MTF in den Dienst

Erstmals in der Geschichte der Freiw. Feuerwehr Alkoven durfte diese im März 2018 ein neues Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) in den Dienst stellen. Dieses löst ein altes Kommandofahrzeug ab, das vor Jahren um 2.000,- Euro gebraucht angeschafft und aus technischen Gründen schon Mitte 2017 zwangsläufig außer Dienst gestellt werden musste.
Zwischen 180 und 250 Einsätze arbeitet die Freiwillige Feuerwehr Alkoven in einem regulären Einsatzjahr ab. Ein Fahrzeug zum Transport der Mannschaft gab es viele Jahre nicht. Viele Fahrten waren privat für die Feuerwehr zu bewerkstelligen und die Jugendlichen mussten nach ihren Feuerwehrterminen entweder mit einem Löschfahrzeug ohne die entsprechenden Sicherheitseinrichtungen oder mit Privatfahrzeugen nach Hause oder zum jeweiligen Zielort gebracht werden. Vor einigen Jahren entschloss man sich bei der Feuerwehr Alkoven daher zu einem Fahrzeug, wie es in so gut wie jeder anderen Feuerwehr schon längst üblich ist. Ein ausgeschiedener Ford-Transit wurde um billiges Geld erworben und versah mehrere Jahre seinen Dienst. Technisch gesehen war dieses Fahrzeug jedoch lange vor seiner Zeit am technischen Ende, als es der Dienst bei einer Feuerwehr überhaupt vorsieht. Nun war und ist es möglich, mit März 2018 einen Nachfolger in den Dienst zu stellen.

Technischen Anforderungen entsprechend

Entsprechend einer Ausschreibung samt technischen Anforderungskatalog (zB Zugmöglichkeit eines schweren Anhängers etc.) kam hierbei ein Mercedes Sprinter zum Zuge. Viele Recherchen haben ergeben, dass andere, teilweise angeratene Automarken zwar recht attraktiv im Leasing wären, wo dieses nach wenigen Jahren wieder ausgetauscht wird. Abgesehen davon, dass andere aber dem technischen Anforderungskatalog nicht entsprochen haben, kommt aufgrund der Erfahrung vieler Feuerwehren und Firmen hinzu, dass eine längere Nutzung wegen technischer Unzulänglichkeiten absolut nicht in Frage gekommen wäre. Gegen einen geringen Aufpreis war es schlussendlich ein Mercedes Sprinter, der als langfristig besseres Fahrgestell in Frage gekommen ist und nicht umsonst bei vielen anderen Feuerwehren auch im Dienst steht. Bestkauf statt Billigkauf war ebenso eine Devise. Ausrüstungstechnisch beschränkte man sich auf die Mindestausrüstung, da es sich um ein Fahrzeug handelt, als das es auch deklariert ist: ein Mannschaftstransportfahrzeug.

Ausgezeichnete Unterstützung

Mit März hat die Feuerwehr Alkoven für die Einsatz-, Ausbildungs- als auch für die wichtige Jugendtätigkeit offiziell wieder ein Transportmittel zur Verfügung, da der Vorgänger ja vor Monaten schon ausgeschieden werden musste. Gelungen ist dies allem voran mit der hervorragenden Unterstützung der Bevölkerung von Alkoven im Zuge der letzten Haussammlung. Dafür gilt jeden Einzelnen ein herzlicher Dank.
Aber auch zwei Firmen haben maßgeblich zum Gelingen beigetragen: Die Firma Toferer (Eferding) sowie der Kfz-Handel Sturmeir aus Großhart (Alkoven), worüber das MTF sogar im eigenen Gemeindegebiet angekauft worden ist. Herzlichen Dank den beiden für die Unterstützung, welche über den Weg der Feuerwehr wieder an die Bevölkerung zurückkommen wird.

Stellplatz alter Bauhof

Ein kleiner Wehrmutstropfen: Eingestellt ist das MTF im Bootshaus (alter Bauhof), da es aufgrund der Größe nicht mehr ins KHD-Haus (gegenüber dem derzeitigen Feuerwehrhaus) passt. Eine Zusammenführung unter ein Dach wird dann mit dem in Planung befindlichen Neubau für die Feuerwehr Alkoven beim neuen Bauhof (nahe Lagerhaus) erfolgen.

Eine technische Bildvorstellung des Fahrzeuges folgt demnächst.

Foto

 

Artikelsuche

Menü - News-Flash

Banner

Banner
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval