GESCHICHTE 1950 - 1979

1954

Die große Flut: Eine Hochwasserkatastrophe, wie sie seit dem Jahre 1501 von den Chroniken nicht mehr verzeichnet wurde, brach über die Gemeinde Alkoven herein. Mit Hilfe der US-Army und von Nachbarfeuerwehren gelang es, eine große Menge an Volksvermögen vor den Wassermassen zu retten. Weite Teile Oberösterreichs waren überschwemmt. Als Folge dieser Naturkatastrophe wurde übrigens der Katastrophenhilfsdienst in Oberösterreich eingerichtet, dessen Zentralleitung der Oberösterreichische Landes-Feuerwehrverband inne hat.

1955

Ankauf einer Motorspritze.

1958

Ankauf eines neuen Rüstwagens FK 1000 mit Ausrüstung sowie das Blechponton "Florian" mit Außenbordmotor.

1962

In diesem Jahr wurde der FF Alkoven der Rüstwagen "Opel Blitz" mit Vorbaupumpe sowie eine VW Motorspritze übergebe.

1975

Ankauf eines Tanklöschfahrzeuges, TLF 2000 Trupp. Das TLF wurde im November 1998 ausgeschieden und gegen ein TLF-A 4000/200 ersetzt.
Gründung der Tauchgruppe Alkoven mit 3 Mann

Im Bild:
Das TLF 2000 Trupp ca. vier Jahre bevor es ausgeschieden wurde. In Oberösterreich begann mit diesem TLF-Typ die Zeit der Tanklöschfahrzeuge!

1976

Ankauf eines neuen Löschfahrzeuges mit Bergeausrüstung sowie Eröffnung des neu errichteten Zeughauses. Das LF-B wurde 1995 ausgeschieden.

Im Bild:
Rechts das 1975 angeschaffte LF-B, links das 1994 erhaltene Modell.

1979

Die Ausrüstung mit Funkgeräten, der Ankauf einer hydraulischen Schere sowie eines Spreizgerätes und die Beschaffung eines Kompressors waren für die Schlagkraft der Feuerwehr Alkoven sehr notwendig. Für die entsprechende Hilfeleistung nach den zahlreichen Verkehrsunfälle im Gemeindegebiet war ein hydraulisches Bergegerät unbedingt erforderlich geworden.

 

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval