01.12.2017: Zug übersehen → Auto kracht seitlich gegen Lilo

Um 17.40 Uhr des 1. Dezember 2017 wurden die beiden Alkovener Feuerwehren zu einem Zugunfall in Höhe des Lagerhauses Alkoven alarmiert. Aufgrund des bereits angelaufenen Weihnachtsmarktes der Gemeinde waren bereits Feuerwehrkräfte auch im Feuerwehrhaus, so dass die ersten Kräfte gleich ausrücken konnten. Vor Ort stand ein im Frontbereich beschädigter Pkw auf den Gleisen der Lilo, die Zugsgarnitur selbst stand bereits im Bahnhofsbereich. Lilo-Mitarbeiter und der Unfallllenker befanden sich ebenfalls am Schauplatz.

Ein Mann war zuvor angehalten und war der Meinung, keinen Zug zu sehen. So fuhr er los und krachte mit seinem Pkw genau zwischen die beiden Garnitureinheiten der Linzer Lokalbahn, die gerade in den Bahnhof einfuhr. Das Auto wurde im Frontbereich beschädigt, die Stoßstange blieb am Zug hängen. Der Zug hielt im Bahnhofsbereich dann an. Eine leichte Verletzung des Autolenkers wurde von Feuerwehrleuten versorgt. Ansonsten blieben alle anderen Beteiligten unverletzt.

Nach Aufnahme des Unfalls durch die Exektuive wurden die Aufräum- und Bergearbeiten routiniert durchgeführt und der Einsatz um 18.29 Uhr beendet.

Bilder

Hinweis auf unsere APP

Schon mal die kostenlose Handy-App (oder auch Tablet) der Feuerwehr Alkoven probiert? Hier gibt's weitere Infos!

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval