11.11.2017: Kran- und Öleinsatz-Gewässer nach Pkw-Bachsturz in Haibach

Per 14.04 Uhr des 11. November 2017 wurde die Freiw. Feuerwehr Haibach ob der Donau und kurz darauf auch die Freiw. Feuerwehr St. Agatha zu einem Verkehrsunfall mit einer vermeintlich eingeklemmten Person alarmiert. Der Lenker eines Pkw war im Bereich der Schlögener Schlinge von der Fahrbahn abgekommen, über eine Böschung gestürzt und schlussendlich am Dach in einem Bach zum Stillstand gekommen. Anwesende im naheliegenden Hotel wurden durch Hupen aufmerksam und fanden das Wrack und den Lenker schlussendlich an der von der Straße nicht einsehbaren Stelle. Sie konnten den Verletzten bis zum Eintreffen von Feuerwehr und Rettung befreien. Er wurde in weiterer Folge ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Freiw. Feuerwehr Alkoven wurde um 14.22 Uhr per Personenrufempfänger-Alarm (Krangruppe) in Marsch gesetzt. Zwei Fahrzeuge rückten in der Folge nach Haibach aus und hatten neben dem Kran zu Bergezwecken auch das angefragte Material für den Öleinsatz auf dem Gewässer mit im Gepäck. Vor Ort wurde in enger Zusammenarbeit mit den Haibacher Feuerwehrleuten die Bergung des Autos aus dem Bach vorgenommen. Um diesen entsprechend abstellen zu können, erfolgte das Anschlagen nur über zwei Punkte, so dass das Auto nach der Hängebergung gleich am angrenzenden Parkplatz hat abgestellt werden können.

Die anderen Kräfte unterstützten die Haibacher beim Auslegen von Ölvlies, um den ausgelaufenen Treibstoff bestmöglich aufzufangen. Ein Auslegen einer Ölsperre durch die ebenso alarmierte Feuerwehr Wesenufer war nicht mehr erforderlich. Um 16.07 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr Alkoven, die mit 10 Kräften ausgerückt war, abgeschlossen bzw. beendet.

Fotos

Video

Ein Video von Laumat.at finden Sie hier.

Hinweis auf unsere APP

Schon mal die kostenlose Handy-App (oder auch Tablet) der Feuerwehr Alkoven probiert? Hier gibt's weitere Infos!

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval