02.08.2017: Feuerwehr zu eingetrockneter Kühlflüssigkeit alarmiert

Von der Landeswarnzentrale in Linz wurde die Freiw. Feuerwehr Alkoven um 10.18 Uhr des 2. August 2017 zu einer Ölspur in Höhe der "Alten Hauptstraße" im Alkovener Ortsgebiet alarmiert. Die Erkundung ergab dann jedoch, dass es sich um eine bereits mehrere Tage alte und bekannte Spur von Kühlerflüssigkeit handelt, welche sich über einzelne Stellen in mehreren Ortschaften erstreckt. Aufgrund des bereits eingetrockneten Zustandes der Verunreinigung war ein Einsatz der Feuerwehr weder zielführend noch notwendig. Nach Rücksprache mit dem Anzeiger der Ölspur, mit Landeswarnzentrlae und Polizei war der Einsatz um 10.38 Uhr auch wieder zu Ende.

Fast vom Winde verweht

Per Gruppenalarm mussten um 00.12 Uhr des 2. August 2017 mehrere Feuerwehrmitglieder in Marsch gesetzt werden. Aufgrund des aufkommenden, dann aber doch kurzen Unwettersturm war es notwendig, die beim alten Bauhof aufgestellten Jugendzellte vorsorglich abzubauen. Knapp 20 Minuten später war der drohende Schaden abgewandt → dann aber auch der Unwettersturm wieder zu Ende.

Hinweis auf unsere APP

Schon mal die kostenlose Handy-App (oder auch Tablet) der Feuerwehr Alkoven probiert? Hier gibt's weitere Infos!

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval