18.11.2016: Nach Auffahrunfall von Zug gerammt

Glimpflich verlaufen ist zu Mittag des 18. November 2016 ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen sowie der Linzer Lokalbahn beim Kreisverkehr auf der B 129 bei Alkoven. Die beiden Alkovener Feuerwehren wurden um 12.27 Uhr zu diesem Zwischenfall alarmiert. Zuvor war es vermutlich aufgrund der auf rot geschalteten Ampel beim Bahnübergang beim Kreisverkehr Richtung Straßham (beim sog. Wasserschranken) zu einem Auffahrunfall zweier Pkw gekommen. Ein Auto wurde dabei in Richtung des dort die Straße querenden Gleiskörpers geschoben. Die Beteiligten entfernten jedoch ihre Fahrzeuge nicht bis die die Stelle passierende Garnitur der Lokalbahn sich näherte. Eine Frau versuchte nach vorliegenden Informationen noch, ins Auto zu springen, schaffte dies - glücklicherweise - nicht mehr. Denn so kam es zum Touchieren des Zuges mit dem Auto, ohne dass jemand verletzt worden ist, was anders vermutlich hätte schlimmer geendet.

"Die Aufgaben der Einsatzkräfte beschränkten sich auf routinierte Berge- und Säuberungsdienste", schildert Einsatzleiter Wolfgang Beisl. Die Hilfeleistung war um 13.15 Uhr beendet.

Hinweis auf unsere APP

Schon mal die kostenlose Handy-App (oder auch Tablet) der Feuerwehr Alkoven probiert? Hier gibt's weitere Infos!

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval