02.06.2016: Lkw kracht gegen Hauswand – Einsatzübung mit neuen Geräten

Die Indienststellung des neuen Rüstlöschfahrzeuges der Feuerwehr Alkoven brachte auch einige neue Geräte mit sich. Diese gilt es nun zu beüben. Am 2. Juni 2016 stand deswegen das Übungsszenario „Lkw gegen Hauswand, Beifahrer eingeklemmt“ am Ausbildungsprogramm der Alkovener Feuerwehr.

Lkw-Rettungsplattform, Spineboard oder auch diverse Abstützungsutensilien gehörten seit der Indienststellung des neuen Rüstlöschfahrzeuges auch zur Ausrüstung der Feuerwehr Alkoven. Im Zuge von Theorieschulungen am Gerät im Feuerwehrhaus erfolgte bereits eine erste Einweisung in die Materie. Am 2. Juni 2016 wurde die Gelegenheit genutzt, diese Thematik in der Praxis anzuwenden und auf dem Gelernten aufzubauen. Ausgezeichnet gelegen kam dafür eine reale Lkw-Fahrerkabine, welche der Feuerwehr Alkoven gesponsert worden ist.

Beifahrer eingeklemmt

Als Ausgangslage wurde der Anprall eines Lastwagens an eine Hausmauer beim Heizwerk in Hartheim herangezogen. Wesentlich waren hier einleitend die erforderlichen Sicherungsmaßnahmen zu setzen bzw. das Szenario einmal optimal und mit Verwendung der neuen Gerätschaften abzuarbeiten.
Über die Fahrerseite wurde einleitend eine Rettungsöffnung geschaffen, um einen Feuerwehrmann Zugang zum Verletzten zu ermöglichen. Nachdem dieser die Betreuung des Eingeklemmten übernehmen konnte, nahm man die Befreiung desselbigen über die Beifahrerseite. Der Rettung des Verletzten mit Unterstützung des Spineboards folgte die fiktive Übergabe an den Rettungsdienst.

Probieren am Fahrzeug

Nach dem Abarbeiten des Übungsszenarios hatten die Teilnehmer noch die Möglichkeit, verschiedene Arbeitsschritte an der Lkw-Kabine zu testen oder nur zu beobachten, wie sich diverse Maßnahmen am Material auswirken.

Fotos

Artikelsuche

Menü - News-Flash

Banner

Banner
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval