27.03.2015: Abschlussübung für Grundausbildung junger Aktiver

In der Grundausbildung lernen die jungen Mitglieder des Aktivstandes viele feuerwehrtechnische Dinge, um auf den Dienst bei den Einsätzen vorbereitet zu werden. Über längere Zeit werden dabei feuerwehrintern theoretische und praktische Ausbildungseinheiten abgehalten, um langsam, aber sicher für den aktiven Dienst vorbereitet zu werden. In diesem Durchgang waren es durchwegs junge Feuerwehrleute, die überwiegend aus der Jugend in den Aktivdienst übergetreten sind. Aber auch „Frischgefangene“ fehlten glücklicherweise nicht.


Am Abend des 27. März 2015 stand die Abschlussübung am Programm, da vier der Jungs am 28. März mit dem Grundlehrgang im Bezirk Eferding starten konnten. Im ersten Beispiel galt es, einen ausgebrochenen Brand auf einem Gewerbegrundstück zu bekämpfen, die Wasserversorgung sicherzustellen und drei Löschleitungen für einen hypothetisch größeren Brand aufzubauen. Markant waren natürlich die Unterschiede zur Ausbildung, was ein gewisses Potenzial an Mitdenken erforderte.
Das zweite Beispiel war der angenommene Brand im bald alten Altstoffzentrum von Alkoven. Auch hier waren zwei Löschleitungen aufzubauen. 
Mit dem Abschluss der Grundausbildung ist auch der Weg frei für den Grundlehrgang und in weiterer Folge für zahlreiche weitere Kurse an der Landes-Feuerwehrschule oder auf Bezirksebene.

Fotos

Artikelsuche

Menü - News-Flash

Banner

Banner
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval