13.10.2014: Verrauchung in Wohnhaus durch Kurzschluss

"Brand elektrische Anlage in der Fischergasse" lautete der Einsatzauftrag für die beiden Alkovener Feuerwehren am 13. Oktober 2014 um 17.32 Uhr. Die Alkovener Wehr rückte daraufhin mit dem Tanklöschfahrzeug, der Teleskopmastbühne sowie dem Rüstlöschfahrzeug zur weniger als 1 km entfernten Einsatzstelle in der Fischergasse in Alkoven aus. Vor Ort ergab sich dann lediglich eine leichte Verrauchung in einem Wohnhaus. Der FI-Schalter war mehrfach gefallen, als es beim erneutem Aktivieren dann schließlich zu einem Schmorbrand gekommen ist. Seitens der Feuerwehr waren keine weiteren Aktivitäten erforderlich, das ist dann Job eines Elektrikers. So konnten die Einsatzkräfte rasch wieder einrücken und die Hilfeleistung per 17.56 Uhr beenden.

Wichtiger Hinweis für den Einsatzfall

Sie erleichtern der Feuerwehr ihre Arbeit, wenn Sie bei Hilferuf an die Feuerwehr die Haustür öffnen oder – noch besser – die Helfer bei der Hauseinfahrt erwarten und dann einweisen.

Hinweis auf unsere APP

Schon mal die kostenlose Handy-App (oder auch Tablet) der Feuerwehr Alkoven probiert? Hier gibt's weitere Infos!

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval