03.10.2014: Erdgasauto kracht auf Tankstelle gegen tankenden Pkw

„Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall auf der B 129 bei der Tankstelle, Gas strömt aus Erdgasauto aus“ – das waren am 3. Oktober 2014 um 15.57 Uhr die Alarmstichworte für die beiden durch die Landeswarnzentale alarmierten Feuerwehren Alkoven und Polsing. Vor Ort zeigte sich ein doch nicht alltägliches Bild:

Tankenden Pkw gerammt

Der Lenker eines Pkw war gerade dabei, seinen Pkw bei der Avanti Tankstelle in Straß zu betanken. Während die Zapfvorrichtung noch im Tank steckte, war der Lenker eines mit Erdgas betriebenen Autos in Fahrtrichtung Linz unterwegs. Er sah nur im letzten Moment eine vor ihm bereits gehaltene Fahrzeugkolonne.  Um nicht auf den Vordermann aufzufahren, entschied sich der Mann im Reflex, das Auto in Höhe der Tankstellenzufahrt nach rechts zu verreißen. Nicht rechtzeitig anhalten könnend, krachte er dort jedoch sowohl gegen die Zapfsäule der Tankstelle als auch gegen das in diesem Augenblick betankende Fahrzeug. Letzteres wurde dadurch auch ein Stück zurückgeschleudert, die Zapfeinrichtung steckte jedoch nach wie vor im Einfüllstutzen des Tanks.

Vorsorglicher Brandschutz

Beim Eintreffen durchgeführte Gasmessungen brachten zwar keine nennenswerten Ergebnisse,  vorsorglich wurde vom Einsatzleiter jedoch der Aufbau eines dreifachen Brandschutzes (Wasser, Pulver, Schaum) angeordnet, um im Eventualfall rasch eingreifen zu können.  In weiterer Folge konnten jedoch die Aufräum- und Bergearbeiten in routinierter Weise durchgeführt werden. Während ein Fahrzeug von einem Autofahrerclub mitgenommen worden ist, wurde das mit Erdgas betriebene Auto von der Feuerwehr Alkoven gesichert im Altstoffsammelzentrum Alkoven verwahrt, von wo es von einem Unternehmen zur weiteren Bestimmung abgeholt werden kann,
Ernsthaft verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand, wenngleich auch die Beteiligten des zu betankenden Pkws durch das alarmierte Rote Kreuz erstversorgt worden sind. Nach dem Abschluss aller Arbeiten war der Einsatz um 17.12 Uhr beendet.

Tankstelle mit Geschichte

Die Tankstelle in diesem Bereich war nicht das erste Mal Schauplatz eines nicht alltäglichen Vorfalls. Einmal schon wollte ein Autolenker in Suizidabsicht die Tankstelle rammen, kappte dabei eine Zapfsäule und nahm diese brennend mit zurück auf die Bundesstraße.  In einem zweiten Fall war die Lenkerin eines Pkw eingeschlafen, auf die Tankstelle zugefahren, rammte ebenso eine Zapfsäule, was wiederum den Shop und den Pkw ausbrennen ließ.

Video

Hier im Bereich News-Flash-Videos bzw. per Direktklick hier.

Fotos

Hinweis auf unsere APP

Schon mal die kostenlose Handy-App (oder auch Tablet) der Feuerwehr Alkoven probiert? Hier gibt's weitere Infos!

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval