02.08.2010: Brennender A-Mast einer 30 kv-Stromleitung

„Brandverdacht – vermutlich Brand eines Strommastens in Annaberg“ – so lauteten die Alarmstichworte um 23.45 Uhr des 2. August 2010 für die Freiwilligen Feuerwehren Alkoven und Polsing beim zweiten Einsatz dieses Tages, zu dem die Kräfte per Alarmsirene und Personenrufempfänger alarmiert wurden. Zwischen den Ortschaften Annaberg und Straßham geriet vermutlich aufgrund eines defekten Isolators ein aus Holz bestehender A-Strommast in Brand. Ein Mastteil stand beim Eintreffen der Feuerwehrleute bereits zum größten Teil in Flammen. Aufgrund des beschränkten Gefahrenpotenzials durch den brennenden Masten der 30 kV-Leitung, des jedoch entsprechend höheren Gefahrenpotenzials für die Einsatzkräfte wurde Eintreffen eines Mitarbeiters des verständigten Energieversorgungsunternehmens bzw. die Stromlosschaltung der Leitung abgewartet. In der Zwischenzeit erfolgte der Aufbau einer rund 80 m langen C-Leitung durch ein Feld bis hin zum Brandobjekt.

Nach der Abschaltung des elektrischen Stroms konnten die Löscharbeiten gefahrlos vorgenommen werden. Einsatzende: 01.18 Uhr.
Eingesetzt:
• FF Alkoven: Tanklöschfahrzeug, Rüstlöschfahrzeug, 22 Mann
FF Polsing: Kommandofahrzeug, Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval