Bundesweiter Zivilschutz-Probealarm am 5. Oktober 2013

So wie jedes Jahr, wird auch heuer am ersten Samstag im Oktober (5. Oktober 2013) der bundesweite Zivilschutz-Probealarm durchgeführt.In erster Linie sollen mit diesem Probealarm, der durch das Bundesministerium für Inneres (BM.I) durchgeführt wird, der Bevölkerung die einzelnen Sirenensignale nähergebracht und in Erinnerung gerufen werden. Andererseits gilt es, die mehr als 8.300 Sirenen des österreichweit flächendeckenden Warn- und Alarmsystems auf Funktionstüchtigkeit zu überprüfen. Die Maßnahmen, die im Falle eines Zivilschutzalarms zu treffen sind, können dabei durchaus unterschiedlich sein und hängen von der Art des Ereignisses ab. So werden diese bei einem Giftgasunfall andere sein, als beispielsweise bei Hochwasser oder der Gefahr nuklearen Niederschlags.

Die Bedeutung der Signale und die auslösenden Stellen am 05.10.2013

Sirenenprobe: Auslösung durch die Landeswarnzentrale um 12:00 Uhr
15 Sekunden gleich bleibender Dauerton

Warnung: Auslösung durch die Bundeswarnzentrale um 12:15 Uhr
3 Minuten gleich bleibender Dauerton. Herannahende Gefahr!
Radio oder Fernseher (ORF) bzw. Internet (www.ORF.at) einschalten, Verhaltensmaßnahmen beachten.

Alarm: Auslösung durch die Landeswarnzentrale um 12:30 Uhr
1 Minute auf- und abschwellender Heulton. Gefahr!
Schützende Bereiche bzw. Räumlichkeiten aufsuchen, über Radio oder Fernsehen
(ORF) bzw. Internet (www.ORF.at)durchgegebene Verhaltensmaßnahmen befolgen.

Entwarnung: Auslösung durch die Landeswarnzentrale um 12:45 Uhr
1 Minute gleichbleibender Dauerton. Ende der Gefahr! Weitere Hinweise über Radio und Fernsehen (ORF) bzw. Internet (www.ORF.at) beachten.

Artikelsuche

Menü - News-Flash

Banner

Banner
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval