05.09.2013: Schulungsabend: Unfall mit eingeklemmter Person

"Verkehrsunfall mit Personenrettung" – das war am Abend des 5. September 2013 das Thema des ersten Schulungsabendes nach der Übungssommerpause bei der Freiwilligen Feuerwehr Alkoven. Das Areal beim Bootshaus (alter Gemeindebauhof) eignete sich wiederum ausgezeichnet, um dort ungestört vor allem jüngeren Mitglieder die Chance zu geben, Erfahrung zu sammeln. Als Einsatzleiter fungierter ein junger Nachwuchsfunktionär. Ihn erwartete folgende Situation: Ein Pkw war gegen einen abgestellten Tandemanhänger geprallt. Die Deichsel lag zum Teil auf der Motorhaube auf, der Autolenker selbst wurde dabei im Beinbereich schwer eingeklemmt.

Aufgabe des Einsatzleiters war es, die verfügbare Mannschaft einzuteilen, die Menschenrettung zu organisieren und natürlich auch, auf mögliche Sicherungsmaßnahmen etc. nicht zu vergessen. Gerne werden bei Übungen dieser Art auch jüngere, potenzielle Einsatzleiter eingeteilt, da man bekanntlich aus Fehlern das Meiste lernt und hier zudem die Möglichkeit vorhanden ist, im Zeifelsfall andere zu fragen, wenn man sich wo absolut unsicher ist.

Aufgrund der Hartnäckigkeit des anwesenden "Notfall-Arztes" war es im Zuge der Personenrettung erforderlich, das Dach des Unfallfahrzeuges abzunehmen. Andere Wege (wie beispielsweise durch den Kofferraum) wurden aufgrund des potenzielles Verletzungsbildes seitens des "Mediziners" nicht aktzeptiert. Nach rund eineinhalb Stunden und einer Nachbesprechung war die "Aufwärmschulung" für das zweite Halbjahr beendet.

Bilder

Artikelsuche

Menü - News-Flash

Banner

Banner
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval