06/07.06.2013: Informationen zum Hochwasser - 4

+++ Überörtliche Hilfe in Alkoven +++

Update per 08.00 Uhr

Der Rübenplatz in Emling diente am Morgen des 6. Juni 2013 als Sammelplatz der sogenannten FUB-Züge aus dem Bezirk Wels-Land. Hierbei handelt es sich um Sonderzüge von Feuerwehren, die für überörtliche Hilfe vorgesehen sind und in allen Bezirken Oberösterreichs existieren. Feuerwehren aus nicht betroffenen Gebieten werden dazu herangezogen. In Alkoven sind am 6. Juni vier dieser Züge eingesetzt und kommen in den vier erstellten Abschnitten zum Einsatz. Weitere Verstärkung kommt vom Maschinenring und dem Bundesheer, so dass heute ein Helferkontingent von rund 350 Personen erwartet wird.

Am Tag 5 der Flut 2013 in Alkoven werden die Aufräumarbeiten im großen Stil in Angriff genommen, da die meisten Straßen in Gstocket wieder passierbar sind. Viele organisatorische Entscheidungen sind zusätzliche Aufgaben der Einsatz- und Abschnittsleiter. Viele Kräfte stehen mit mehr oder weniger langen nächtlichen Ruhepausen inzwischen durchgehend seit Sonntag im Einsatz. Nicht zu vergessen die zahlreichen Landwirte, die mit Gerätschaften und Traktoren aushelfen und der Samariterbund Alkoven, der weiterhin für die Versorgung der Kräfte arbeitet!

Nach der Einteilung der Kräfte starteten diese gegen 07.30 Uhr in die zugeteilten Zonen.

 

Update per 09.35 Uhr

+++ Fahrbahnen freihalten +++

Die Einsatzkräfte melden aus mehreren Abschnitten im Bereich Gstocket, dass sehr viele Autolenker ihre Fahrzeuge auf der Straße abstellen und diese stehen lassen. Die schweren Einsatzfahrzeuge sowie die Traktoren werden dadurch massiv behindert, da die Straßenbankette nicht befahrbar sind! Es wird eindringlichst ersucht, die schmalen Straßen freizuhalten und sich an die Absperrungen zu halten! Auch zivile Helfer werden gebeten, ihre Fahrzeuge so abzustellen, dass die Verkehrswege frei bleiben!


+++ Wasserstände weiterhin fallend +++

Update Pegelstand per 10.15 Uhr

Aktuell meldet der hydrografische Dienst Linz leicht fallende Wasserstände im Bereich der oberösterreichischen Donau.

 

+++ Gerücht einer neuen Überflutung +++

Update 14.20 Uhr: Leider wurde ein Gerücht verbreitet, dass es zu einem neuerlichen Anstieg der Donau sowie einer neuerliche Überflutung von Gstocket kommtt. Nach Rücksprache mit der Bezirkshauptmannschaft und nach den Angaben des hydrografischen Dienstes ist und bleibt es bei einem Gerücht! Das aus Bayern noch anrollende Wasser kann von den Kraftwerken so geregelt werden, dass es zu keiner neuerlichen Überflutung kommt. Es wird ersucht, sich hier nicht in Panik versetzen zu lassen!

Bilderstrecke Tag 5


 

Update 07.06.2013, 09.00 Uhr

+++ Das große Aufräumen geht weiter +++

Der sechste Tag im Hochwassereinsatz (bereits der zweite Aufräumtag), ist seit den frühen Morgenstunden des 7. Juni wieder voll im Gange. Sämtliche Abschnitte und Abschnittsleiter wurden seitens Feuerwehrkommandant Markus Wieshofer am Rübenplatz über die aktuelle Lage informiert und in die Zonen eingeteilt.

FUB-Züge, Bundesheer, Samaritberbund, freiwillige Helfer und natürlich die Einsatzkräfte der Feuerwehr Alkoven stehen auch heute wieder für die Bevölkerung von Alkoven im Dauereinsatz.

 

+++ Fahrwege freihalten +++

Auch heute ergeht die Bitte an alle zivilen Helfer, die Fahrbahnen im Hochwassergebiet für Einsatzfahrzeuge, Fuhrwerke etc...frei zu halten. Es gab am gestrigen Tag massivste Probleme, wodurch die Einsatzkräfte bei ihrer Arbeit erheblich behindert werden!

Es besteht die Möglichkeit, die zivilen Fahrzeuge beim Parkplatz hinter der Gemeinde abszustellen.

Wir weisen darauf hin, dass die Absperrungen bei den Einfahrten in das Hochwassergebiet eine behördliche Maßnahme ist und als absolutes Fahrverbot gilt!

 

+++ DANK DER FEUERWEHR AN DIE BEVÖLKERUNG +++

Hochwasser-Einsatztag Nr. 6 im Gemeindegebiet von Alkoven. Es ist an der Zeit, sich als Feuerwehr auch zu bedanken. Zu bedanken für die Dankbarkeit, die den Helfern zum überwiegenden Teil entgegen gebracht wird. Zu danken, für die Unterstützung von allen Seiten sowie das übermittelte Lob! Wir werden das an die eingesetzten Kräfte weiterleiten.

Es ist unglaublich, was sich auch an Helferwillen abspielt und wie auch Firmen dies Aufräumaktionen unterstützen, ohne selbst daran verdienen zu wollen.

Ebenfalls freut es uns, dass die seit Sonntag gestartetet Informationspolitik seitens der FF Alkoven auf der Webseite sowie hier auf Facebook angenommen worden ist, vor allem zur heikelsten Zeit während des Anstiegs der Pegel. Die sonst übliche Darstellung der Feuerwehrarbeit kam bislang zwar ein wenig zu kurz, aber die heimische Bevölkerung weiß schlussendlich sowieso, was derzeit geleistet wird. Zu einem späteren Zeitpunkt wird es sicher eine Nachlese und Bild, Wort und Film geben, aber Priorität hat derzeit die Hilfe an den Geschädigten!

Abschließend nochmals Danke für Ihren Dank!

Bilderstrecke Tag 6

 

 

Infos sowie Bilder zum 3. und 2. Juni hier

4. Juni

5. Juni

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval