02/03.06.2013: Informationen zum Hochwasser

+++ Aktuelle Hochwassermeldungen für Alkoven +++

Werte Alkovener,
zwischen den Nachmittagsstunden des 2. Juni und den Morgenstunden des 3. Juni 2013 werden Flusspegelstände wie im Jahr 2002 erwartet bzw. prognostiziert.
Vorsorglich ersuchen wir, Pflegebedürftige in gefährdeten Zonen woanders hinzubringen, um eine Evakuierung im Bedarfsfall zu vermeiden. Ebenso werden Sie ersucht, Keller in den bekannten Gefahrenzonen zu räumen bzw. auch Autos in Sicherheit zu bringen.

Sandsäcke können ab Mittags beim Bauhof Alkoven abgeholt werden. Ggf. auch noch dringend notwendige Lebensmittel besorgen.

Rückfragen richten Sie bitte an die Feuerwehr Alkoven im Feuerwehrhaus unter 07274 / 6210.

Update 09.06 Uhr:

Für dringende Versogung bezüglich Verpflegung etc... wird das Lagerhaus Alkoven in der Zeit von 12.00 Uhr - 16.00 Uhr geöffnet

 

Update 11.23 Uhr:

+++ Dringende Hochwasserwarnung für Alkoven / Gstocket +++


Den aktuellen Prognosen zufolge wird bereits in den Nachmittagsstunden des 2. Juni 2013 ein Pegelstand der Donau erreicht werden, der den Ortsteil GSTOCKET aus jetziger Sicht überfluten wird. Die Feuerwehr Alkoven rechnet somit bereits am Nachmittag mit einer Situation wie 2002.

Durch die aus Deutschland nachkommenden Wassermassen wird die Lage aller Vorraussicht nach schlimmer als 2002 werden! Alle Bewohner von Gstocket werden eindringlich ersucht, entsprechende Vorsorgemaßnahmen zu treffen!

 

Update 11.51 Uhr:

Beginn der ersten Evakuierungseinsätze im Bereich Gstocket.

Update 13.51 Uhr:

Alle Wasserstände an den oö Gewässern steigen auf Grund der anhaltend starken Niederschläge weiterhin an. Der Höchststand am Inn in Schärding wird in den Nachtstunden mit ca. 1000cm, in Linz morgen Vormittag mit 870 cm erreicht werden. Der Scheitelabfluss in Mauthausen wird morgen Nachmittag mit ca. 900 cm und in Grein am Dienstag früh mit 1450 erreicht. Somit werden die Wasserstände in Schärding und Linz aus jetziger Sicht über den Hochwasserständen von 2002 liegen. (Quelle Hydrografischer Dienst Linz)

 

Update 16.49 Uhr:

Aktuell hat sich die Lage zwar nicht entspannt, glücklicherweise aber nicht so schnell verschärft wie noch Vormittags angenommen. Laut Auskunft des Oö. Landes-Feuerwehrverbandes, wird in Linz ein Donaupegelstand von 8,90 Meter für morgen Vormittag erwartet. Dies ist um ca. 70cm mehr als im August 2002. Die Hochwasserwarnung für Gstocket bleibt unverändert, wobei sich die Situation auch jetziger Sicht erst in der Nacht verschärfen wird. Wir rechnen damit, dass der Großteil von Gstocket morgen, sprich 03.06.2013, über Straßen nicht erreichbar sein wird. Die Feuerwehr ist auf 07274/6210 rund um die Uhr für sie erreichbar.

Bilderstrecke Hochwassereinsätze 02. Juni 2013

Update 17.09 Uhr:

Die Wasserstände an den Vorhersagepegeln in Oberösterreich an Inn und Donau steigen stetig weiter an. Die Niederschläge dauern laut Meterologie bis morgen früh an, die Intesität sinkt jedoch.
Folgende Hochwasserscheitel werden erreicht: Schärding heute Nacht mit 1030 cm, Linz morgen Vormittag mit 890 cm, Mauthausen mit 900 cm morgen Nachmittag und Grein am 4.6. in der Früh mit 1450 cm. (Quelle Hydrografischer Dienst Linz)

+++ Erstzusammenfassung vom 2. Juni 2013 +++

Update per 22.05 Uhr: Primär Evakuierungs- und Sicherungsmaßnahmen vor allem in der Ortschaft Gstocket mit Unterstützung der Feuerwehren Polsing und Axberg (herzlichen Dank dafür). Einrichtung von Notquartieren in der Hauptschule Alkoven durch den Samariterbund.
Über die Nachtstunden ist eine Fahrzeugbesatzung fix im Feuerwehrhaus bzw. auch die Einsatzzentrale der FF Alkoven (07274 / 6210) besetzt. In der zweiten Nachthälfte wird auch die große Wasserwelle der Donau erwartet, die zu den prognostizierten Überflutungen führen wird.
Sollten keine Sonderalarmierungen der ruhenden Mannschaft erforderlich sein, wird diese gegen 7 Uhr wieder im Feuerwehrhaus anwesend sein.

+++ WASSERSTANDPROGNOSE NACH OBEN KORRIGIERT +++

Update per 23.30 Uhr: Infomail vom hydr. Dienst mit Stand von 22.00 Uhr: Neuerliche starke Niederschläge im Einzugsgebiet der Salzach bringen erhöhte Prognosen bei allen Vorhersagestationen an Inn und Donau. Die Hochwasserscheitelwert in Linz erreicht zu Mittag des 3. Juni 2013 nun 920 cm, anstatt der angekündigten 890 cm.

Update per 07.00 Uhr, 3. Juni: Die Wasserstände am Inn und der Donau weisen nach Meldungen des hydrografischen Dienst Linz per 5 Uhr des 3. Juni steigende Tendenz auf.
Die wichtigen Zubringerflüsse Salzach/Inn, Traun und Enns fallen bereits deutlich. Der Höchststand in Linz liegt am Nachmittag bei einer Prognose von 920 cm.

+++ Kurzzusammenfassung Hochwasser-Einsatz Alkoven +++

• Evakuierung des Fkk-Geländes in Gstocket
• Evakuierung von 10 pflegebedürftigen bzw. bettlägrigen Personen mit Samariterbund Alkoven
• Einrichtung eines Notquartiers in der Neuen Mittelschule Alkoven
• Ausgabe von 6.000 Sandsäcken, 120 Tonnen Sand verschaufelt
• Sandsackbeistellungen und –lieferungen für gefährdete Häuser in Gstocket, deren Flutung im Laufe des 3. Juni droht
• Evakuierungsmaßnahmen in Gstocket
• Überörtliche Hilfe mit Kran und Last in Haibach ob der Donau
• Rettung von zwei Spaziergängern, die beim Spazierengehen vom Hochwasser „überrascht“ worden sind
• Mit FF Alkoven, FF Polsing, FF Axberg und Samariterbund Alkoven waren am 2. Juni etwa 120 Kräfte eingesetzt, am 3. Juni stehen derzeit 28 Mann der FF Alkoven sowie 12 von der FF Polsing im Einsatz
• Laufende Lagebesprechungen im per 7.30 Uhr des 2. Juni im Feuerwehrhaus Alkoven eingerichteten Stabes

 

Bilderstrecke Personenrettung in Pupping 03. Juni 2013

Update per 11.40 Uhr, 3. Juni: Die Wasserstände am Inn in Schärding und entlang der Donau steigen weiterhin. In Schärding wird in Kürze jedoch der Scheitelwert erreicht.
Auf Grund der steigenden Wasserstände an der bayrischen Donau steigen die Wasserstände an der OÖ Donau weiterhin.
Nach wie vor wird für die Donau in Linz ein Höchststand von 920 cm in den Nachmittagsstunden, für die Donau in Mauthausen ein Scheitelwert von 880 cm am Abend, sowie für die Donau in Grein ein Spitzenwert von 1480 cm morgen Früh, erwartet.

Update per 16.00 Uhr, 3. Juni: Neuesten Infos zufolge ist mit einer Beruhigung der Pegelstände erst am Dienstag zu rechnen!!

Update per 17.00 Uhr, 3. Juni:
* Tendenz der Donau bis am Abend weiter leicht steigend - abends bis morgen gleichbleibend, leichte Steigung weiter möglich
* Teile im Ortszentrum werden derzeit geräumt (z.B. Bauerhofladen) bzw. weiter abgesichert
* Bootshaus FF Alkoven im alten Bauhof bereits unter Wasser

Update per 20.20 Uhr, 3. Juni:
Die Einsatzmannschaft geht jetzt in die Ruhephase, eine Nachtfahrzeugbesatzung bleibt jedoch im Feuerwehrhaus und schläft auch dort. Die Einsatzzentrale ist auch in der Nacht unter 07274 / 6210 erreichbar. Pegel sollten sich laut hydrograf. Dienst in der Nacht beruhigen. HERZLICHEN Dank an alle Helfer und vor allem auch an die Helfer und Landwirte, die mit Traktoren, Privatfahrzeugen oder auch "nur" Muskelkraft mitgeholfen haben. Gegen halb acht Uhr morgens geht der reguläre Betrieb weiter - Notfälle werden natürlich in der Nacht abgearbeitet und im Bedarfsfall auch die restliche Mannschaft neuerlich alarmiert.

Infos ab dem 4. Juni hier

 

Diverse Hochwasser-Einsatzbilder

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval