08.05.2013: Höhenretter üben und helfen auf Baukran

Neben ständiger theoretischer Ausbildung wie z.B. Knotenkunde, Vorgangsweise bei verschiedenen Standardeinsatzmustern, Materialmanagement etc., ist es bei der Höhenrettergruppe der Alkovener Feuerwehr ebenso wichtig, das Erlernte ständig in der Praxis zu üben.

Die FF Alkoven hatte am 8. Mai 2013 die Möglichkeit, den Baukran auf dem Gelände der Fa. Klapfenböck zu beüben bzw. wurde im selben Zug eine Hilfeleistung durchgeführt. Mittels gesicherten Vorstieg konnte ein Höhenretter bis zur Führerkanzel aufsteigen, dadurch ein Seil aufziehen, auf dem weitere Höhenretter (mittels ASAP gesichert) aufsteigen konnten. Vor Ort, sprich oben angelangt, wurde der Baukran „unter die Lupe genommen“. Da dieser Baukran fix stationiert ist, ist eine Beschauung sinnvoll bzw. kann diese (ähnlich wie bei einem Risikoobjekt im Brandeinsatz) im Einsatz wertvolle Zeit einsparen.

Im Anschluss daran, wurden mittels Flaschenzug zwei Tafeln mit dem Firmenlogo aufgezogen und auf dem Kran fixiert. Nach Abschluss dieser Arbeiten, seilten sich sämtliche Höhenretter noch aktiv ab. An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an die Firma Klapfenböck, die den Kran als Übungsobjekt zur Verfügung stellte.

Fotos

Artikelsuche

Menü - News-Flash

Banner

Banner
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval