09.03.2013: Nächtlicher Brandverdacht in Wohngebäude

Personenrufempfänger und Alarmsirenen sorgten um 03.01 Uhr des 9. März 2013 für ein abruptes Schlafende bei den Mitgliedern der Feuerwehren Alkoven und Polsing. "Brandverdacht im Keller eines Wohngebäudes in der Jasminstraße" lautete der Einsatzauftrag. Kurz darauf rückte die FF Alkoven mit drei Fahrzeugen zur angegebenen Adresse aus. Die Erkundung durch Einsatzleiter Wolfgang Beisl brachte jedoch rasch Entwarnung: In einem Keller waren Malerarbeiten durchgeführt worden. Die Ausdünstung wurde vom Besitzer als Brandrauch angenommen. Da es sich jedoch definitiv um keine Rauchentwicklung gehandelt hat, konnten die Kräfte wieder ab- und einrücken. Einsatzende: 03.24 Uhr.

Kurzversion: Aufstehen, ausrücken, erkunden, heimfahren, weiterschlafen.

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval