08.08.2012: Zwei Verletzte bei schwerem Seitencrash auf der B 129

Gegen 07.30 Uhr war am Morgen des 8. August 2012 eine Frau auf der B 129 in Höhe von Straß, Gemeinde Alkoven, mit ihrem Auto in Richtung Linz unterwegs. Dabei kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr ein Stück in der angrenzenden Wiese weiter. Schließlich stellte sich der Pkw quer, kam wieder auf die Fahrbahn zurück und prallte mit voller Wucht seitlich in ein aus Richtung Alkoven kommendes Fahrzeug. Während dieses in eine angrenzende Wiese geschleudert wurde, kam das Auto der Frau schwer beschädigt seitlich liegend zum Stillstand.

Mit bloßen Händen Scheibe entfernt

Zwei nachkommende Männer zögerten nicht und kümmerten sich unverzüglich um die im Auto liegende und unbestimmten Grades verletzte Frau. „Es war eine Extremsituation“, schildert einer der Helfer. „Durch den ausgelösten Airbag rauchte es im Auto. Mit bloßen Händen werkten wir an der Windschutzscheibe, um uns eine Öffnung zu schaffen. Während wir zu zweit damit beschäftigt waren, wurden wir von zahlreichen Autofahrern des Gegenverkehrs beobachtet. Man fuhr langsam vorbei, sah zu – und fuhr weiter …“. Einer der Helfer erlitt bei der Rettung der Frau, eine Schnittverletzung an der Hand.
In der Zwischenzeit wurden auch Polizei, Samariterbund, Rotes Kreuz und die Feuerwehr alarmiert. Der geschockte Lenker des zweiten Pkw war ansprechbar und sein Fahrzeug selbst verlassen, jedoch wurde auch er ins Krankenhaus gebracht.

Bergungsarbeiten und Ölbindearbeiten

Seitens der um 07.37 Uhr mit den Einsatzstichworten „Verkehrsunfall, Person eingeklemmt“ alarmierten Feuerwehren Alkoven und Polsing wurde unverzüglich eine lokale Umleitung eingerichtet, um den voll im Gange befindlichen Berufsverkehr nicht weiter als notwendig aufstauen zu lassen. Die Feuerwehr Alkoven richtete das seitlich liegende Unfallfahrzeug auf und entfernte dies vom Unfallort, während das zweite Auto von einem Unternehmen abtransportiert wurde. In weiter Folge wurden noch entsprechende Ölbindearbeiten durchgeführt und kleinere Mengen Erdreich in der angrenzenden Wiese abgetragen.
Für die beiden Feuerwehren war der Einsatz um 08.47 Uhr abgeschlossen. Zufällig am Einsatzort vorbeigekommen war auch der Landes-Feuerwehrinspektor Oberösterreichs, Alois Affenzeller.

Fotos

Video

Das Video finden Sie hier!

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval