29.03.2012: Brandstiftung - Osterfeuer brennt bei Wind neben Wald

Um 20.34 Uhr des 29. März 2012 ging im Feuerwehrhaus Alkoven an anwesende Mitglieder die telefonische Information ein, dass der für das Osterfeuer vorbereitete Holzhaufen nahe des Waldes im Fkk-Gelände in Gstocket mutwillig in Brand gesetzt worden ist. Das Feuer breite werde zunehmend größer und man habe aufgrund des Windes Bedenken. Nach anfänglichem Pageralarm wurde daraufhin Vollalarm für alle Pager und die Alarmsirene ausgelöst. In weiterer Folge wurde mit dem Rüstlöschfahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug, dem Löschfahrzeug und dem Kommandofahrzeug nach Gstocket abgerückt. Ebenso wurde die Freiwillige Feuerwehr Polsing in Gang gesetzt.

Vor Ort wurde der brennende Osterhaufen rasch lokalisiert. Aufgrund des Windes und des gleich in der Nähe situierten Brennholznachschubs bzw. des Waldes wurden unverzüglich zwei C-Strahlrohre vorgenommen. Die Löschwasserversorgung wurde in weiterer Folge von der Besatzung des LFB-A Alkoven vom direkt angrenzenden Teich sicher gestellt. Nach dem Ablöschen des Brandes wurde über die Feuerwehr Polsing ein Traktor organisiert, mit dessen Frontlader dann der Haufen auseinandergeräumt und weiter abgelöscht werden konnte.

Die Freiw. Feuerwehr Alkoven war mit 20 Mann und vier Fahrzeugen bis 22.40 Uhr im Einsatz. Einsatzleiter war der 1. Kommandant-Stellvertreter, HBI Markus Unter.

Video:

Hier geht's zum Einsatzvideo (News-Flash / Videos)

Fotos:

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval