15.11.2011: BMA -> Rauchentwicklung in der Küche

Über Alarmsirene und Personenrufempfänger wurden die Kräfte der Freiw. Feuerwehr Alkoven um 06.34 Uhr des 15. November 2011 zu einem Brandmeldealarm ins Institut Hartheim gerufen. Die Brandmeldeauslösung wurde im Hauptgebäude registriert (der betroffene Gebäudeteil wird bereits beim Alarm an die Landeswarnzentrale übermittelt, welche diesen wiederum bereits auf den Personenrufempfänger schickt). Kurz nach der Alarmierung rückten die Besatzungen mit dem Tanklöschfahrzeug, der Teleskopmastbühne sowie dem Rüstlöschfahrzeug nach Hartheim aus. Dort ergab sich eine Verrauchung im Bereich der Küche, welche durch angebrannte Speisen verursacht worden sein dürfte. Während RLF und TMB nach kurzer Zeit bereits wieder einrücken konnten, führte die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges per Hochleistungslüfter eine Belüftung der Küche durch. Einsatzende: 07.00 Uhr.

Vorbildliche Autolenker

Was an diesem Tag besonders aufgefallen ist, dürfte offensichtlich die aktuelle Thematik der Rettungsgasse gewesen sein. Die Berufsverkehrskolonne war zum Zeitpunkt des Alarms in voller Intensität im Gange. Beim Ausrücken der Bühne hielt nicht nur der nächste Autolenker unverzüglich an, um die Ausfahrt zu ermöglichen, auch ausnahmslos (!) alle voran fahrenden Autolenker hielten am rechten Fahrbahnrand an!

 

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval