10.10.2011: Kraneinsatz in Fraham: Pkw kopfüber im Bach

Um 08.04 Uhr des Montag, 10. Oktober 2011, wurden die Feuerwehren Fraham und Steinholz zu einem Verkehrsunfall auf der B 134 alarmiert. Sie erhielt auch die Info, dass aufgrund der vorliegenden Situation zeitgleich auch das Kranfahrzeug der FF Alkoven mitalarmiert worden ist - dies dürfte jedoch irgendwo stecken geblieben sein, so dass im Feuerwehrhaus anwesende Kräfte erst aufgrund der Funkrufe der FF Fraham auf die Anforderung aufmerksam wurden und ohne weitere Alarmierung ausrücken konnte.

Leitschiene als Flugschanze

In jenem Bereich, wo die Fahrbahn über den Schlichtener Bach führt, kam ein Lenker nach Angaben der Exekutive wegen Sekundenschlafs von der Fahrbahn ab. Die folgende Leitschiene diente dann als Sprungschanze, auf die das Auto auffuhr. Im Zuge des Fluges drehte sich der Pkw aufs Dach und landete schließlich im Bach. Dem Autofahrer gelang es dennoch, ein Fenster zu öffnen und sich völlig unverletzt ins Freie zu retten.
Die beiden örtlichen Feuerwehren errichteten eine Ölsperre und verständigten aufgrund dessen auch die Bezirkshauptmannschaft, welche zwei Sachverständige an den Einsatzort schickte.

Bergung mit Kran

Die Bergung des Unfallfahrzeuges erfolgte wie vorgesehen mit dem Kran aus Alkoven. Um das Auto auch wieder auf die Räder stellen zu können, wurden lediglich zwei Anschlagpunkte verwendet und der Pkw im Anschluss an ein Abschleppunternehmen übergeben.

Fotos

 

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval