30.08:2011: Verletzte bei Kleinbusunfall in Gstocket geflüchtet

Im Zuge der Rückfahrt von einem Feld kam zu Mittag des 30. August 2011 ein mit Erntehelfern besetzter Kleinbus auf der Gemeindestraße zwischen Alkoven und Gstocket in Ortsfahrtrichtung von der Fahrbahn ab. Beim Versuch, den Kleinbus wieder auf die Fahrbahn zu steuern, stürzte das Fahrzeug jedoch um und kam quer über die Fahrbahn liegend zum Stillstand. Die Einsatzkräfte der um 11.55 Uhr alarmierten Krangruppe der Alkovener Feuerwehr richteten das Fahrzeug mit Hilfe des Krans wieder auf und säuberten die Unfallstelle. Der Feuerwehreinsatz selbst war um 12.51 Uhr wieder abgeschlossen.

VERLETZTE: Entgegen erster Meldungen, es sei niemand verletzt, ergab sich folgende Situation: Beim Eintreffen der Feuerwehr am Unfallort war niemand der Insassen mehr anwesend. Erst später wurde in Erfahrung gebracht, dass alle Insassen vom Unfallort geflüchtet waren. Ein größeres Ausgebot an Rettungskräften traf in weiterer Folge beim betreffenden Landwirt ein. Dort waren sowohl Personen zu versorgen, mindestens drei wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Erst über Umwege erhielt die FF Alkoven die Informationen über diese Tatsachen, da der Einsatzleiter kurz davor war, eine Suchaktion zu starten...

Weiterhin Wespen-Einsätze

Während das alarmtechinsche Einsatzgeschehen im August sich recht ruhig darstellt, ist das Wespenteam weiterhin regelmäßig im Einsatz. Mit derzeit rund 60 durchgeführten Wespen-Hilfeleistungen wird sich das Jahr 2011 als Wespenrekord-Einsatzjahr in die Jahres-Chronik einreihen.

Fotos

 

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval