13.07.2011: Wespen-Einsätze und Wasserversorgungen

Hochbetrieb herrscht dieser Zeit bei zahlreichen Feuerwehren in Oberösterreich – so auch bei der Freiw. Feuerwehr Alkoven. So rücken unsere Helfer derzeit nahezu täglich aus, um Wespennester zu entfernen. Die Heimstätten der Wespen finden sich an den möglichsten und unmöglichsten Stellen: Auf Dachböden, an Hausmauern, in den Vollwärmeschutz hineingefressen und vieles mehr. Zwar sind die Tiere recht nützliche Insektenjäger, bedienen sich aber meist einfacherweise dann doch lieber an Getränken und Essen im Garten - und werden somit meist als sehr lästig befunden. Ebenso reagieren viele Menschen allergisch auf einen Wespenstich, so dass in vielen Fällen die Feuerwehr zur Entfernung der Nester gerufen wird. In vielen Fällen ist es möglich, die Nester umzusiedeln bzw. im Augebiet wieder auszusetzen. Der Einsatz von chemischen Insektenvernichtungsmittel wird nach Möglichkeit zurückgehalten und erfolgt nur dann, wenn die Nester nicht anders zugänglich sind etc.

Seitens der FF Alkoven wurden bis zum 10. Juli 2011 in der heurigen Saison inzwischen zwei Dutzend Wespennester entfernt (siehe auch Einsatzchronologie 2011).

Immer wieder sind auch in diesem Jahr die Nutzwassertransporte erforderlich, wo seitens der Feuerwehr meist Hausbrunnen mit Wasser gefüllt werden.

Befarfsmeldungen für das Entfernen von Wespennestern oder für einen Nutzwassertransport richten Sie am besten über das Diensthandy der Freiw. Feuerwehr Alkoven unter 0699 / 1882 6210.

Vom 1. Jänner bis 10. Juli 2011 rückte die FF Alkoven im übrigen inzwischen zu 120 Einsätzen aus.

 

Fotos

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval