Feuerwehr schippert Schriftführer in den Ehehafen

Der 25. Juni 2011 war der kirchliche Trauungstag von Schriftführer und Medienbetreuer Hermann Kollinger. Natürlich durfte hier auch die entsprechende Aktivität der Alkovener Feuerwehr nicht fehlen, ihn beim Schippern in den Ehehafen zu unterstützen. Und dafür ließ man sich durchaus auch etwas einfallen.

So wurde die Abschleppachse als Premiere in ein HZF (Hochzeitstransportfahrzeug) verwandelt und mit einer Sitzbank ausgestattet sowie für die Hochzeit entsprechend geschmückt und vom Lastfahrzeug (Pickup) gezogen. Somit war auf der Ladefläche ausreichend Platz für den Musikanten, der Hermann und Iris nach dem Absperren nahe des Gasthauses schlussendlich ins Gasthaus brachte. Zuvor galt es jedoch für das Brautpaar auch, entsprechende Aufgaben zu vollbringen, einfach so ließ man das Paar schließlich nicht passieren. Neben dem Klassiker, dem Durchsägen eines Astes, wartete jedoch noch eine Besonderheit auf Hermann und Iris: Ein fast originalgetreues Modell ihres neu gebauten Hauses wurde mit brennbarem Material gefüttert und musste natürlich gelöscht werden. Während Iris ihre ersten Künste am Löschen eines Brandes vollzog, hatte Hermann an der Kübelspritze ordentlich zu pumpen. Zwar war der Wasseschaden am Haus enorm, aber das Feuer war aus - in diesem Fall ließ man die Wasserflut gelten.

Bereits zuvor hatten Feuerwehr und Rotes Kreuz gemeinsam beim Stift Wilhering eindrucksvoll mit Schläuchen Spalier gestanden.

Dank des Brautpaares

Das Brautpaar bedankt sich an dieser Stelle bei allen Helfern der Feuerwehr Alkoven für die geleistete Arbeit und das tolle Fest! Ebenso Danke für das Geschenk im Tresor, zu dessen Zweck man sich auf schlechter Qualität einen 90-minütigen Film ansehen musste, um nach und nach die Code-Kombination zum Öffnen des Dings zu erhalten. Ausgezeichnete und gelungene Idee.

Fotos

Artikelsuche

Menü - News-Flash

Banner

Banner
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval