09.04.2011: Fünf Jugendliche bei Verkehrsunfall in Hartheim verletzt

Die Frau eines Feuerwehrmannes, der nahe des Kreisverkehrs in Hartheim wohnt, vernahm kurz nach Mitternacht des 9. April 2011 Schreie in der Dunkelheit. Daraufhin machte sich der Kassier der FF Alkoven auf den Weg, um die Ursache für dieselbigen zu ermitteln. Beim Kreisverkehr entdeckte er dann in der Finsternis ein schwer beschädigtes, in der Wiese stehendes Auto sowie mehrere Jugendliche, die zum Teiil in der Wiese lagen. Der Feuerwehrmann veranlasste daraufhin die Alarmierung von Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr. Die FF Alkoven wurde daraufhin um 00.09 Uhr zum Einsatz gerufen. Der Arbeitersamariterbund war inzwischen vor Ort und wurde in weiterer Folge von Notarzt und Rotem Kreuz zusätzlich unterstützt.

Zuvor war die Lenkerin eines mit ingesamt fünf Personen besetzten Autos vom ersten Kreisverkehr beim Lagerhaus kommend kurz vor dem zweiten Kreisverkehr in Hartheim nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto "köpfelte" draufhin in die Steilböschung ein, überschlug sich daraufhin über den Hügel mehrfach und kam kurz vor dem Regenauffangbecken auf den Rädern stehend zum Stillstand. Alle fünf Insassen des Fahrzeuges wurden dabei unbestimmten Grades verletzt und nach der medizinischen Erstversorgung, die von den Feuerwehrleuten mit unterstützt worden ist, ins Krankenhaus gebracht.

Im Anschluss daran konnte auch der verunfallte Pkw per Seilwinde aus der Wiese gezogen und von der Unfallstelle entfernt werden.

Im Einsatz:
• Feuerwehr Alkoven, Einsatzleiter: HBI Markus Unter
• Samariterbund Alkoven
• Rotes Kreuz
• Notarzt
• Polizei

Fotos

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval