Die Heimstätte der Feuerwehr, wo die Fahrzeuge als auch sämtliche Gerätschaften untergebracht sind. Da die Mannschaft freiwillig und unentgeltlich arbeitet, bedarf es selbstverständlich auch einiger sozialer Einrichtungen. Schließlich verbringen viele Mitglieder ein hohes Maß an Freizeit in diesem Gebäude.

Im Jahre 1992 wurde das bestehende Feuerwehrhaus wesentlich erweitert. Drei Stellplätze kamen neu dazu, ein Aufenthaltsraum wurde geschaffen, die Einsatzzentrale wurde gebaut, eine Terrasse wurde gebaut - 3.3 Millionen Schilling kostete der Zaubau, rund 11.000 Arbeitsstunden wurden von den Kameraden der FF Alkoven damals investiert.

Artikelsuche

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval