16.02.2019: Feuerwehrleute testen ihre Höhentauglichkeit

Arbeiten in großen Höhen ist nicht Jedermanns Sache. Bei Feuerwehrleuten ist das nicht anders. Man muss es einfach mögen – oder auch nicht. Eine Handvoll Mitglieder der Feuerwehr Alkoven stellte sich am 16. Februar 2019 der Herausforderung, einmal die Höhenretterluft zu schnuppern. Grund dafür ist die Rekrutierung neuer Kräfte für diesen Sonderdienst. Der Kran auf der Baustelle für eine neue Wohnsiedlung war an diesem frühlingshaften Samstag somit das ideale Objekt, sich der Höhenretter-Thematik zu widmen bzw. auf diesem Weg zu ermitteln, ob man als Interessent für diesen Job auch tauglich ist. Unter Aufsicht und Sicherung von aktiven Höhenrettern wurde der Kran bezwungen.

Für all jene, die in diesem Sonderdienst weiter aktiv sein wollen, folgt nun als erster Schritt eine etwa 100-stündige Grundausbildung auf feuerwehrinterner Basis.

Fotos

 

Artikelsuche

Menü - News-Flash

Banner

Banner
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval